DrachenChronik

Rundfunklizenz

Möchten private Betreiber Inhalte in Bewegtbild und/oder Ton anbieten – offiziell als Rundfunk bezeichnet – ist dafür eine spezielle Zulassung notwendig. Eine Rundfunklizenz ist gemäß RStV grundsätzlich notwendig, wenn ein Angebot folgende Kriterien erfüllt:

  • der Beitrag ist live oder startet zu bestimmten Zeitpunkten (Sendeplan),
  • mindestens 500 Nutzer können das Angebot gleichzeitig wahrnehmen (technische Voraussetzung),
  • die Sendung ist journalistisch-redaktionell gestaltet,
  • und das Angebot steht regelmäßig bzw. dauerhaft zur Verfügung.

Am 7.11.2020 löste der neue Medienstaatsvertrag den Rundfunkstaatsvertrag ab. Gemäß diesem brauchen Streamer keine Rundfunklizenz, solange sie durchschnittlich weniger als 20'000 Zuschauer erreichen.