DrachenChronik

Dienstag 17. März 2020

Keine Rundfunklizenz

Social Media

YouTube:
Abos: 93.400
Views: 14.074.663

Wetter in Emskirchen

Temperatur (min):
4 °C
Temperatur (max):
17 °C
Wolken:
31%

Rainer Style

Rainer

"DracheLordRW" kurzzeitig gebannt (YouNow)

Rainer wird für 48 Stunden bei Younow gebannt.

Tags: Younow  strike  

17,03,20: Coronablödsinnsgedöhns

altschauerberganzeiger.com - 18. Mär 2020 08:45:55
image

“Was eigentlich ‘ne geile Sache is’, weil wenn ich’s wirklich hätte oder habe, könnt’ ich die Leute anlügen und die voll anstecken und hoffentlich werden se dann gescheit krank. Wär’ voll die geile Strategie, um die Menschheit auszulöschen.”


Bevor wir zu den Missetaten unseres massigen Menschenhassers kommen, möchte ich gerne ein etwas ernsteres Thema ansprechen. 

Ihr könnt es euch sicher denken: Es geht um die aktuelle Coronakrise.

Ich gehe davon aus, dass die meisten von euch eher jünger sind und ihr gesundheitlich relativ fit seid, weswegen ihr eine Infektion mit dem Virus wahrscheinlich mehr oder weniger problemlos überstehen würdet und euch vielleicht denkt, dass das alles gar nicht so schlimm sein kann.

Die große Gefahr besteht allerdings darin, dass ihr, wenn ihr selbst erkrankt seid (und das vielleicht noch nicht einmal wirklich merkt), für viele andere Leute ansteckend seid, die dann wiederum andere Leute anstecken - und irgendwann sind dann auch Leute dabei, die eine Infektion nicht so gut vertragen:

Die Alten, die Kranken, die mit eingeschränktem Immunsystem.

Leider hat unser Gesundheitssystem nicht die Kapazitäten, sich um all diese Fälle gleichzeitig zu kümmern, weswegen es sehr wichtig ist, dass die Verbreitung des Virus verlangsamt wird - und das geht nur mit der Mithilfe aller.

Deswegen: Bleibt bitte zuhause und beschränkt eure Interaktionen mit anderen Menschen auf ein Minimum - ihr dürft ja weiterhin mit eurem Hund spazieren gehen, arbeiten (am besten im Home Office, wenn möglich), joggen oder in den Supermarkt gehen, aber verzichtet bitte auf Parties, lasst Mannschaftssport und Kaffeekränzchen und auch die Gruppenbesuche bei Rainerle einfach mal ausfallen.

Ernsthaft. 

Oma, Opa und Co. werden es euch danken.

Aber nun zu Rainerle: 

Der hat sich um 15:38 Uhr doch tatsächlich mal wieder auf YouNow blicken lassen, um erst dort und im Anschluss auf Youtube schlechte Laune zu verbreiten.

Die Themen: Corona (interessiert ihn nicht), Pokémon Go, “Scheygsbier” und natürlich mal wieder die bösen, bösen Hater:

  • Rainerle sitzt schweigend auf dem Sofa und hört Musik.
  • Auf Snapchat kann er leider keine Freunde mehr annehmen, aber wer möchte, kann ihn gerne in Boggemon Go adden. (Im Rahmen der Coronakrise spawnen die Pokémon auch, wenn man einfach zuhause bleibt … Zufall, dass du das Spiel ausgerechnet jetzt wieder für dich entdeckt hast?)
  • Mute und Griff zum Telefon.
  • Streamabbruch nach 6 Minuten.

Nun versucht er, auf dem Gaminganal einen neuen Stream zu starten - mal wieder unter dem Titel “Younow ist echt schrot mittlerweile” … jedoch erfolglos.

Nach einiger Zeit ist er dann tatsächlich endlich wieder live, allerdings auf dem Hauptkanal (“Younow ist scheiße”): 

  • Dass er dafür “so lange gebraucht” hat, liegt nicht daran, dass er “unqualifiziert” ist, sondern daran, dass er noch etwas “testen” und “überprüfen” wollte.
  • Es folgt Geschimpfe über die bösen Hater, die selber keine Ahnung haben und die “einfach nur Diebstähle” begehen und “kleine undankbare Diebe” sind.
  • Auf YouNow haben die Hater eben mal wieder versucht, ihm “alle möglichen Steine […] in den Weg zu legen” und YouNow bekommt es seit Monaten “nicht auf die Kedde”, das zu ändern.
  • Erneut fordert er seine Zuschauer auf, ihn doch in BoggemonGo zu adden … Seinen Freundescode wird er gleich auf Snapchat posten.
  • Heute oder “morgen spätestens” muss er noch ein neues Video für die wöchentliche Abstimmung aufnehmen, außerdem will er später auch noch einen Vlog hochladen. 
  • Eigentlich spielt er Boggemon Go nur noch “gelegentlich”, doch “zurzeit” ist er wieder “aktiver”, weil es einige neue “Stories” gibt.
  • “Muss ich jetzt extra aufstehen für 'n Blatt Papier?!”
  • Aus “irgendeinem Grund” wird ihm auf YouTube angezeigt, er solle seine Bitrate herunterstellen.
  • Am Wochenende hat er “Ori” durchgespielt, das war “übel”.
  • Thema Corona: Seine “Schutzmaßnahme” ist sein Dekoschwert, da er davon ausgeht, dass es früher oder später zu einer “Zombie-Apokalypse” kommen wird, so beginnt nämlich jeder Horrorfilm!
  • Beim Einkaufen hat er heute eine “lustiche Unterhaltung” geführt und dabei erfahren, dass nur noch ein “Päckchen” Toilettenpapier pro Person herausgegeben werden darf.
  • Ohne Hater kann man ihn momentan nirgendwo treffen, denn zu Veranstaltungen wird er eh nicht eingeladen und wenn er sich irgendwo bewirbt, wird er “abgelehnt”, das hat er zuletzt vor zwei Jahren versucht.
  • Es herrscht eine Außentemperatur von 15,1°C.
  • 2015, 2016 und 2017 hat er sich für die Gamescom beworben, wurde aber abgelehnt.
  • Im Chat schreibt jemand, dass auch die Milch inzwischen knapp werde. Da Rainerle auf dem Land lebt und er viele Bauern in der Umgebung kennt, wird er kein Problem haben, auch weiterhin an Milch zu kommen. Er könnte den Bauern für etwas Milch dann einfach 5€ geben oder seine Hilfe anbieten.
  • “Eigentlich wär’s selten dämlich, wenn die Menschheit durch einen Virus ausgelöscht werden würde, der nach 'nem Bier benannt is’, des dann noch nicht mal besonders geil is’. Des wär’ mal widder die pure Ironie, Mann!” (Warum nennen wir es nicht gleich die Gaas-Seidla-Seuche?)
  • Von Corona bekommt er eigentlich gar nichts mit, er interessiert sich nämlich nicht für Nachrichten. Wenn er davon hört, dann höchstens beim Einkaufen.
  • Er überlegt, seinen Boggemon Go-Freundescode auf Google+ zu posten. (Google+ gibt es nicht mehr, Rainerle …)
  • Wer sich an seinem “Zaun reißt, kricht wahrscheinlich eh 'ne Blutvergiftung”, denn der ist mittlerweile “verrostet”. (Na, dann sei mal lieber vorsichtig, wenn du das nächste Mal durch deinen Zaun schlägst.)
  • Rainerle beschäftigt sich vom Sofa aus mit Boggemon Go.
  • Im Chat hat jemand die glorreiche Idee, dass Rainerle doch einfach erzählen könnte, dass er Corona hätte, um sich die Besucher vom Leibe zu halten. Rainerle: “Wenn ich des denen sagen würde, würden die trotzdem kommen. Soll ich dir auch sagen, warum? Das Minimum an Gehirn, das man dafür benöticht, Angst zu empfinden, ja, dass man einen logischen Schluss daraus zieht: 'Oh, der is’ krank, oh, da geh’ ich ned hin!’ Diesen logischen Schluss können die Hater nicht ziehen. Das ist das Problem daran.” Außerdem würde man ihm sowieso nicht glauben, da er ja der “Lügenlord” ist: “Was eigentlich 'ne geile Sache is’, weil wenn ich’s wirklich hätte oder habe, könnt’ ich die Leute anlügen und die voll anstecken und hoffentlich werden se dann gescheit krank. Wär’ voll die geile Strategie, um die Menschheit auszulöschen.”
  • Über das “Coronablödsinnsgedöhns” möchte er sich eigentlich gar nicht “aufregen”, weil ihn das “Thema” nicht interessiert. (Wie ist es eigentlich so in deinem Kopf? Schön kann es jedenfalls nicht sein.)
  • Rainerle findet es “krank”, dass die Schulen geschlossen wurden und Italien “abgeriegelt” ist: “Alles Quarantäne und so 'n Scheiß.”
  • Die Welt wäre “ein bisschen besser”, wenn bestimmte Hater jetzt “ein paar Monade auf Eis liegen” würden.
  • “Eine Sache wünsch’ ich mir ernsthaft, ganz ehrlich: Jeder, der sich so verhält wie die Leude bei mir vor der Haustür, ne, die hierher kommen - ich hoffe, dass die eine Krankheit kriegen, dass die impotent werden. Oder … vielleicht ned unbedingt impotent, aber zeugungsunfähich. […] Die Dummheit dieser Menschen, die darf ned weiterverbreitet werden.” (Dann können wir in deinem Fall ja zum Glück beruhigt sein.)
  • Herzhaftes Gähnen.
  • Nerviges Gepfeife.
  • Nach sechs Jahren des Mobbings sollten wir “froh sein”, dass er den Hatern nur das Virus und nicht noch “ganz andere Sachen” an den Hals wünscht. (Wie gütig.)
  • Was er heute essen wird, weiß er noch nicht, eigentlich wollte er sich “ein Päckchen Wienerle und Senf” besogen, um “heiße Wienerle” zu machen.
  • “Meine Aufgabe als Streamer oder Unterhalter ist es, Scheiße zu labern.”
  • In seinem Leben kommt er “so gut zurecht”, weil er sich “über Kleinigkeiten freuen” kann.
  • Rainerle möchte sich dafür bedanken, dass seine Zuschauer nicht über die “Sache mit Exsl” reden, da er sich sowieso nicht dazu äußern möchte. (Dann kann sich ja jetzt jeder, der es bisher noch nicht mitbekommen hat, darüber informieren. Die Kurzfassung: Irgendjemand hat in Exsls Namen bei der Polizei behauptet, Rainerle hätte ihn vergewaltigt.)
  • Die anderen YouTuber haben ihn in den letzten Jahren “hängen gelassen” … bla bla bla … (Ihr kennt die ewig gleiche Leier.)
  • Berufs- und Privatleben hält er “so gut es geht” auseinander. (Welches Berufsleben?)
  • Auch “aus der YouTube-Welt” bekommt er so gut wie “gar nichts mehr mit”.
  • Früher hat er sich auf YouTube noch “wohlgefühlt” und mit Leuten geschrieben, heute postet er dort einfach nur noch seine Videos - das gilt übrigens auch für “intimere Plattformen”.
  • Langsam sollte er sich “Gedanken” über sein Abendessen machen. (Gute Idee.)
  • Er würde im Stream jetzt eigentlich gerne noch ein bisschen “Ori” spielen, aber er möchte dem Ledsbläh nichts vorweg nehmen. (Das interessiert sowieso niemanden, du kannst also in aller Ruhe offline gehen und dich um dein Essen kümmern!)
  • Die Leute sollen sich nicht immer “einbilden”, etwas über ihn zu wissen und ihn zu kennen, auch eine “Person des öffentlichen Lebens” hat ihre Privatsphäre … und so weiter und so fort.
  • Rainerle hat “nicht alle Werke” von “Scheygsbier” gelesen, “Mägbeff” und “Romeo und Julia” dafür aber sogar “ein paarmal”, Hamlet hat er abgebrochen: “Aber ich hab ungefähr sechs Bücher oder so gelesen. Oder … oder waren’s bloß fünf? Und davon hab ich aber auch ned alle ganz gelesen. Die einzigen, die ich wirklich komplett gelesen hab, sind 'Hamlet’ und 'Romeo und Julia’.”
  • “Mich hat niemand. Ich bin ungreifbar. Ich bin wie Rauch Eigentlich bin ich wie Feuer - fass mich an und du verbrennst dich. … Was auch schon der ein oder andere Hater gemerkt hat.”
  • Wie ihn Corona beeinflusst? “Es stärkt meine Power. Umso mehr krank werden, umso mächtiger werde ich. Nein, gar ned. Keine Ahnung. Was weiß ich. Ich hab ja überhaupt keine Krankheit, ich bin ja gesund. Gesund wie ein Ochse.” (Jedenfalls abgesehen von der fehlenden Gallenblase, dem Übergewicht, der Kurzatmigkeit, dem psychischen Knacks …)
  • Rainerle ist “kein Fan von Schusswaffen”, denn den Kampf damit findet er “ehrlos”, da jeder mit einer Schusswaffe, nicht aber mit einem Schwert umgehen kann.
  • Ausgiebiges Recken und Strecken.
  • Nun fragt unser einfallsloser Entertainer nach Wünschen für seine nächste Abstimmung, aber: “Politik kommt mir nicht ins Haus, sorry.” Eine Roomtour wird es ebenfalls nicht geben.
  • Das Thema “Survivaltechniken” findet er interessant, dafür hatte er sich ja damals den “Zündstahl” gewünscht, den er inzwischen auch “scho’ a weng verwendet” hat. Zum Beweis hält er ihn in die Kamera.
  • Irgendetwas wird ihm schon einfallen, notfalls gibt es eben wieder die “Standardsachen” (Anime, Musik, Filme, Spiele) zur Auswahl.
  • Einen Song noch, dann will er den Stream beenden. (Na hoffentlich.)
  • Dass nur Mitglieder schreiben können, macht er nicht, um “Kohle zu verdienen”, sondern um “die Hater auszublenden” und “nicht zu viele Leute zu haben, die schreiben können”, weil die Atmosphäre dann “entspannter” ist.
  • Rainerle möchte versuchen, wieder “ein bisschen öfter zu streamen”, doch versprechen kann er nichts. 
  • Auf dem “Katastrophenfestival” hat ihn eine “ekelhafte Tusse verarscht”, das ist aber schon fünf Jahre her und reden möchte er darüber auch nicht, die Dame war aber “auf jeden Fall 'ne ekelhafte Kreischhenne”. (Ach, Engelchen.)
  • Die Jüngeren unter euch kennen den Spruch wahrscheinlich gar nicht mehr: “Die Hölle kennt kein’ Zorn wie den einer verschmähten Frau.”
  • Heute wird er “auf jeden Fall” noch sein Video hochladen, “steckt euch ned” an … und dann ging er nach anderthalb Stunden endlich offline.

Und wie ihr euch vielleicht denken könnt, kam der angekündigte Vlog auf dem Hauptkanal natürlich nicht. 

Stattdessen gab’s nur eine Maxi-Playback-Show im Liegen auf Snapchat …


Und dann erschienen natürlich auch noch die obligatorischen Ledsblähs auf DrachenGamesLP. 

Wie fast immer sehr langweilig:

Ori (Part 12 - 13):

  • Rainerle möchte den Schwierigkeitsgrad ändern, weil ihm das Spiel zu schwierig ist. Das gestaltet sich allerdings ebenfalls schwierig. Deswegen wird er das Spiel einfach noch mal “off screen” auf leichtem Schwierigkeitsgrad bis zum aktuellen Stand spielen.

Borderlands (Part 20):

  • Nichts.

Assassin’s Creed (Part 7):

  • Überraschenderweise sind Bild und Ton immer noch asynchorn. Und zwar ganz gewaltig.
  • Rainerle hat heute noch einige Dinge vor, aber ein “paar Kleinigkeiten” hat er schon “erledigt”.
  • Er ist an einer “Taste hängengeblieben” und entschuldigt sich dafür.
  • Es ist 16:42 Uhr.

Wahnsinnig unterhaltsam.

image

Wisst ihr, was ich bei “Assassin’s Creed” vermisse? 

Ich vermisse, dass Rainerle sich über ÄTZIO aufregt! Naja, in “Asssasin’s Creed Odyssey” spielt er zwar nicht ÄTZIO, sondern Alexios, aber ihr versteht, was ich meine!

Wer sich während der Zeit zuhause selber mit Ätzio vergnügen und lustigen Bauspaß erleben will, der kann das mit dem heutigen amüsanten Amazonkauf tun: Dabei handelt es sich nämlich um Mega Bloks DBJ04 Assassin’s Creed - Fortress Attack, ein Klemmbausteinset, mit dem ihr euch euren eigenen Ezio Auditore in Aktion bauen könnt. Cool!

Ich selbst habe schon das ein oder andere Set von MEGA Construx gebaut und muss sagen, dass die wirklich super sind. Die Steine sind qualitativ gleichauf mit denen vom dänischen Marktführer und man bekommt auch ganz tolle Spezialteile und marmorierten Steine, die ich so noch bei keinem anderen Hersteller gesehen habe - das finde ich wirklich richtig großartig.

Einzig die Figuren sind etwas gewöhnungsbedürftig, weil die eher in die Richtung Actionfiguren gehen, aber mit der Zeit gewöhnt man sich auch daran. Meine Empfehlung: Zu empfehlen!

Vergrößern

Upload
Bild hinzufügen

Video hinzufügen