DrachenChronik

[27.10.18] Rainer wirft mit Glasflaschen.

Das Video wurde am 27.10.2018 auf Besucher hoch geladen.

Zurück zur Übersicht

Dauer
00:22:29
Datum
27. Oktober 2018
Kategorie
Besucher
Kanal
Besucher

Video Quelle


Reupload per Link hinzufügen

Trage eine URL von einer unterstützten Webseite ein, um ein neues Video hinzuzufügen.


   

Video Beschreibung

Nicht meins, Video stammt von Informadiga

"Ich entschuldige mich für die Aussagen meiner Gumbels wie z.B. "Du Schwuchtel". Sie haben nur sehr wenige Videos vom Lord gesehen und wussten deshalb auch nicht, wie man ihn triggert.
Ich möchte betonen, dass wir anfangs ganz ruhig vor seinem Haus standen. Wir haben weder irgendwas gerufen, noch was geworfen wie irgendwelche Kuchenkinder. Lediglich die Alarmanlage des Lords lärmte durch die Nacht.
Später kam dann der gute Herr Müller, als Rainer wild schreiend, mit 2 Prügeln in den Händen, mitten auf der Straße stand. Herr Müller rief dann zu Rainer, dass er jetzt mal Ruh geben soll. Ich wies die netten Polizisten auf die Glasscherben auf der Straße hin und die Polizisten entgegneten dem nur mit der Aussage "Ja, wenn ihr hier her kommt, müsst ihr mit sowas rechnen". Sonst blieb Herr Müller sehr höflich und erzählte uns, dass die Stadt alles mögliche versucht, um Rainer daran zu hindern weiter das Dorf zu terrorisieren. Die Stadt habe ihn wohl auch schon mal das Internet abgezwickt (nach Aussage von Herr Müller).

Abschließend möchte ich euch bitten die Polizisten und Nachbarn mit Respekt zu behandeln, da diese wirklich die armen Schweine sind, die unter dem Oger leiden."

Embed Code

Über den angezeigten Code kannst du Videos Strikesicher einbinden. Das Video wird von einem der hier aufgelisteten Mirrors ausgegeben. Sollte ein Mirror offline gehen, wird das Video automatisch von einem anderen Mirror ausgeliefert.

<iframe src="https://drachenchronik.com/video/45b6_eVxrWk/embed" scrolling="no" frameborder="0" width="700" height="430" allowfullscreen="true" webkitallowfullscreen="true" mozallowfullscreen="true"><iframe>