DrachenChronik

Zwei Frauen und ich.

10. Juni 2022

 Hallo zusammen


Heute eine kleine ausgedachte Geschichte für euch. Sie hat zwar ihren Ursprung in einer real passierten Geschichte nur das ich den Sex und meine rolle dabei in dieser erfunden hinzugedichtet habe.


Ich habe eine Freundin die schon seit ich mich erinnern kann Lesbisch ist. Wir haben uns als Kinder in der schule Kennengelernt wobei sie nicht in meine schule ging. Anfangs weis ich noch das sie auch das eine oder andere mal einen freund hatte wobei man sofort gemerkt hat das sie sich unwohl fühlt wen er sie anfasst oder küsste. mit etwas 16 gestand sie mir das sie glaubt Lesbisch zu sein. 

Es lag ihr offensichtlich schwer auf er Seele. Wir kannten uns schon seit Jahren und haben uns immer gut verstanden Interesse hatten wir nie für einander von daher lief auch ein solches Gespräch immer leicht und ohne Probleme. Ich redete mit ihr und verruchte ihr zu helfen. Mit 17 Hat sie sich dann geoutet und mit 19 Kahm sie mit ihrer ersten Freundin zusammen. Das einzige Problem an der Sache war das sie Bi und nicht Lesbisch war. Und Dummerweise hatte sie ausgerechnet auf den Bruder meiner Freundin ein Auge geworfen. Das ganze mit den beiden ging nicht  lange gut. Später erzählte sie mir auch das es nie zum sex zwischen den beiden gekommen war. Naja außer etwas küssen und fummeln. 

Als wir die schule abgeschlossen haben verloren wir uns ne weile aus den Augen. Grund war das sie nach Berlin zum studieren gezogen war. Wir trafen uns zufällig auf Summer Breeze wieder. Das ganze war 2012 oder 2013 bin mir unsicher. Erst habe ich sie gar nicht erkannt den sie hatte sich stark verändert war noch ein stück gewachsen wen auch nicht viel und nun fast so groß wie ich. Sie hatte besonders auch an der Brust etwas zugenommen war sonst aber schlank und sah eigendlich echt geil aus. 

Wir haben uns kurz unterhalten und dann packte sie mich wie schon als wir Kinder waren am Handgelenk und meinte. "Komm ich will dir jemanden vorstellen." ich folgte ihr zu einer gruppe von zelten in deren Mitte mehrere kleine tische und Stühle standen. zwischen zwei Autos jung etwa in zwei Metern höhe ein Banner. Nur für Lesben. daneben ein Zunge bleckendes Smilie. sie ging drunter durch und es saßen wirklich nur Frauen in der runde. insgesamt 5. Sie stellte mir alle vor dann meinte sie das noch drei weg sind wohl an den Bühnen vorne. Das ich mich als Mann damals noch Jungfrau wen auch schon 23 oder 24 Jahre alt unwohl fühlte sollte klar sein. Speziell da schnell klar war das bis auf zwei tatsächlich alle Lesbisch waren. 

(Um gleich mal einem Missverständnis vorzubeugen. Nein die waren nicht in einer gruppe an sex interessiert sondern waren einfach als gruppe unterwegs.) Zwei hatten ihre Partnerin zuhause gelassen eine von ihnen war mit ihrer Partnerin da nur das diese gerade an der Bühne war so wie auch die anderen beiden die dabei waren ein paar waren. Die eine war Bi und die andere war die Freundin meiner Freundin.  (Sollte ich mich jetzt nicht täuschen. Die Partnerin meiner Freundin stellte sich auch heraus das Bi war. Allerdings war es eine Bi Neigung ergo sie Stand überwiegend auf Frauen. 

Dann Ging es los. "Warum Bringst du einen Kerl mit?" wollte eine wissen. "Ja wir wollten doch ein Mädels Wochenende." meinte eine andere. Allerdings sagten sie es ohne größerer vorwürfe. also kein gezicke oder so wie man es vielleicht gedacht hat oder hätte. Dann meinte sie. "Das ist der Rainer." ich weis noch das ich dachte. "Hä und das soll als Erklärung ausreichen?" Allerdings wurde mir sofort unangenehm bewusst das alle anwesenden mich anscheinend kannten. Den alle die ich anschaute hatte plötzlich einen wissenden blick.

"Freut mich." Brachte ich nur heraus. Mir war das alles überaus unangenehm. Die Partnerin meiner Freundin Sprang auf schloss mich in die Arme und gab mir sogar einen Kuss auf die Wange. In mein Ohr sagte sie leise. "Ich danke dir." verschreckt währe ich fast umgekippt. Ich wusste null wie ich darauf reagieren sollte. Ich nahm sie an der Hand meinte nur. "Danke auch wen ich nicht weis warum." Sie sah meine Freundin überrascht an. Als ich sie auch anschaute sah sie verlegen weg. "Ähm Ja sorry.

Ich verstand Garnichts mehr. Als die anderen drei zurück kahmen viel mir auch die eine der drei um den Hals. Gleiches spiel. Es stellte sich heraus das es ihre Ex war. ich saß da alleine in der Gruppe von Frauen völlig verpeilt und wusste nicht um was es überhaupt ging. Dann fragte ich sie. "Du sag mal was is hier eigendlich los?" alle sahen sie an. Wieder vermied sie den blickkontakt. Dann erzählte sie mir wie sehr ich ihr damals als ich für sie da war geholfen hatte. sie schmückte einige der Geschichten zwar ziemlich aus was erklärte warum die beiden so reagiert hatten aber ich hielt den Mund. 

als sich unser blick traf sah ich das sie froh war das ich sie nicht korrigierte. Auch wen ich nicht verstand warum sie mich so auf ein Podest heben musste. Langsam wurde es Dunkel und mein Handy klingelte. Als ich ran ging meinte mein Kumpel wo ich bin sie würden mich schon seit stunden suchen. Außerdem würden gleich drei bands nacheinander spielen die wir alle unbedingt sehen wollten. ich sagte bescheid das ich an den Bühnen vorne warten würde. dann sagte ich den Damen danke und machte mich auf den weg. 

(Kleiner zeit Sprung) 

Etwa 6 Wochen nach Summer Breeze rief sie mich an. Wir hatten nummern getauscht. "Hey ich Bins. Du wir sind am Kommenden Freitag bei dir in der nähe meine Eltern besuchen." Ich runzelte die Stirn. Ihr Vater war soweit mir klar war verstorben und soweit ich wusste kahm sie mit ihrer Mutter nicht klar. "Du verstehst dich mit deiner Mutter wieder?" schweigen. "Ja also ehrlich gesagt nein deswegen wollte ich dich fragen ob wir bei dir übernachten könnten?" nun schwieg ich. "Bist du noch da?" Ich räusperte mich. "Ja bin ich. Also generell ja sollte kein Problem sein." Sie klang erleichtert. "Hey cool. Wohnst du immer noch in Altschauerberg?" ich grinste. "Wo den sonst?" sie lachte. "Alles klar also sehen wir uns kommenden Freitag?" ich schaute auf den Kalender "Warte mal meinst du etwa Morgen?" sie lachte nun laut. "Ja morgen oder ist das zu kurzfristig?" Fuck ich hab null aufgeräumt. "Ähm naja das geht schon denk ich. Allerdings ist es aktuell nicht so sauber. wieder lachen. "Du warst schon immer ne Pottsau. Kein Problem wir können dir ja helfen. Also Morgen?" "Morgen." Bestätigte ich.  

Das ich den ganzen tag und die halbe Nacht durchs haus rannte um zumindest etwas Ordnung zu machen als alleinstehender Mann brauch ich kaum zu sagen oder? Am ende war dann aber alles zumindest halbwegs sauber. Etwa um 18 Uhr kahmen die beiden dann an. Wir stellten das Auto in die leere Garage und ich zeigte den beiden wo sie Schlafen konnten. Sie richteten sich ein und ich fragte verwundert. "Eins noch." sie sah mich an. "Wie lange wollt ihr hier bleiben?" beide sahen mich an. "Öhm so ein zwei Wochen." "WAS?" Beide kicherten. dann stand ihre Freundin auf kahm zu mir legte einen arm um mich und meinte. "Dürfen wir nicht?" 

Ich schluckte. "Sorry sowas wirkt bei mir nicht. Außerdem weis ich doch das ihr nicht auf Kerle steht." Meine Freundin lachte. "Dir ist klar das Lisa Bi ist oder?"  ich nickte. "Aber sie wird wohl kaum was mit mir anfangen wen du dabei bist. Außerdem bist du es ja nicht." wieder lachten sie beide und ich fühlte mich wieder unwohl. Dann ging ich in die Küche um uns allen was zu trinken zu holen. als ich zurück kahm klopfte ich und als sie Herein sagten machte ich die Tür auf. Lisa stand in Unterwäsche vor dem Spiegel und meine Freundin (Nennen wir sie mal Anna) war gerade dabei sich umzuziehen. 

Ja das war ja bekannt. Anna hate schon früher gerne solche spiele mit mir getrieben. Ich stellte zwei Flaschen Kola neben das Bett drehte mich um und ging. das mich der Anblick so als Mann volklich kalt lässt? Ne sicher nicht. Ich lies ihnen erstmal zeit zum ankommen. Später würde ich Anna mal zur rede stellen. Um das essen kümmerte ich mich etwa um 20 Uhr gab es Pasta. Danach wollten beide noch einen Film schauen also setzten wir uns ins Wohnzimmer ich schmiss den PC an der damals da stand und wir schauten irgend einen Film den ich nicht kannte.

danach gingen beide Schlafen während ich für meinen damaligen Gaming Kanal auf YouTube noch ein zwei stunden aufnehmen wollte. Schlüssel fürs haus hatten sie so konnten sie morgen früh kommen oder gehen wie sie wollten. und damals war es mit Hatern noch nicht der fall also konnte ich auch das Hoftor und alles offen lassen. nach eineinhalb stunden hatte ich keine Lust mehr aufzunehmen und wollte schlafen. inzwischen war es kurz nach drei Uhr. weil ich zu fail war nach oben ins Schlafzimmer zu gehen schlief ich einfach auf dem Sofa. Es war ohnehin bequemer. 

Am nächsten morgen als ich aufstand waren beide schon weg allerdings lag als ich in die Küche kahm ein Zettel und Brötchen da. Auf dem Zettel stand irgendwas von einem Danke und frühstück für mich. Ein blick auf die Uhr es war fast 13 Uhr. Ich frühstückte setzte mich an den PC und machte meine Arbeit vom Vorabend zu ende. etwa eine halbe stunde nachdem ich fertig war fuhr ein Auto in den Hof. ich ging zur Tür und begrüßte sie. So ging das die kommenden eineinhalb Wochen. 

Etwa am Mittwoch der zweiten Woche ging ich zum schlafen früher als sonst nach oben ins Schlafzimmer. Dabei kahm mir Lisa nur in Höschen entgegen. Sie wollte ins Badezimmer. Wie versteinert stand ich da sie sah mich nur an grinste und ging an mir vorbei ins Bad. bevor sie wieder rauskommen konnte ging ich ins Schlafzimmer. Etwa zwanzig Minuten später ging die Tür zum Schlafzimmer auf und wieder zu. ich nahm es nur am Rande war. Dann spürte ich etwas sich auf das Bett setzen. dann noch etwas. 

"Rainer bist du wach?" ich seufzte. "Wen ihr mich jetzt noch weiter verarschen wollt könnt ihr morgen früh abhauen." Ich weis klingt hart. Was ihr an der stelle nicht wisst ist das schon die ganze Woche Liesa mit halb nackten Arsch durchs hast gerannt ist. Ich bin vor allem damals zwar jemand der die grenzen einer Freundschaft respektiert aber ich bin auch nur ein Kerl. "Wir wollen dich nicht verarschen. Wir wollten dir ne frage stellen." ich seufzte. Ich lehnte mich zur Seite um das Nachttisch licht anzumachen. Kaum war es an machte ich es schon wieder aus. "Ich sagte ihr sollt mich nicht verarschen. "Beide saßen wie es aussah Splitter Nackt auf meiner bettkannte. 

Es war Anna die zuerst sprach. "Wie gesagt wir wollen dich was fragen und dich nicht verarschen." Ich spürte das ich bereits stein hart war bei dem Gedanken das sie beide nackt auf meinem Bett saßen. Allerdings kannte ich Anna lange genug und sexuelle Anziehung zwischen uns beiden gab es eigendlich nie. jedenfalls von mir aus. "Also gut ich höre." ich spüre eine Hand auf meinem Bein allerdings auf der decke. "Mach bitte das licht an." ich schluckte. "Muss das sein?" sie stand auf ging um das Bett herum und schaltete es selbst ein. "oh man ey stell dich nicht so an. Mach die Augen auf." 

Ich machte was sie wollte und tatsächlich sie stand Splitter nackt vor mir. neben mir auf dem Bett saß Liesa und grinste frech. "Warum genau tut ihr mir das an? Ich hab euch hier kostenlos wohnen lassen und jetzt darf ich auch noch geil werden ohne was dagegen zu unternehmen? (Dazu gesagt ich war damals noch anders drauf. Für mich kahm damals nur sex innerhalb einer Beziehung in frage. Eine schreckliche Angewohnheit muss ich sagen. Bin froh das ich das hinter mir habe.) "Niemand sagt das du nichts dagegen machen draft." Ich seufzte. "Ihr schlagt mir ja wohl kaum einen Dreier vor? Du weist wie ich zu Sex außerhalb einer Beziehung stehe?" sie nickte. meine Augen waren allerdings wieder zu und ich versuchte mich abzukühlen. 

(Rückblickend betrachtet war es immer dumm das ich so dickköpfig war so sind mir viele geile Gelegenheiten entgangen. Aber ich habe eben meine Prinzipien.)  Sie sagte. "Ich weis das du deinen Prinzipien treu bist. Das ist einer der gründe warum wir dich fragen wollten." Ich machte die Augen auf und sah sie nun an. "ok ich gebe auf was genau wollt ihr?" Sie sah mich verwundert an. "Du wirkst sauer." Ach wirke ich? zwei nackte Frauen sitzen auf meinem Bett von der eine Lesbisch die andere mit Lesbisch mit Bi Neigung. 

"Also?" sie sahen einander an. "Wir wollten dich fragen ob du bei uns zuschauen magst?" Mein Schwanz zuckte. "Nur zuschauen?" sie nickte. Fuck. wen ihr wüsstet was ich mit euch zwei gerne anstellen würde. hm naja wenigstens mit Lisa. "Warum?" Anna setzte sich neben mich so das ich ein stück zur seite rutschen musste. dabei verrutschte allerdings meine decke und mein Bein schaute raus. "Oh er ist auch Nackt." kicherte Liesa. 

Beide sahen mich mit einem seltsamen blick an den ich nicht deuten konnte. beide legten eine Hand auf je meinen linken und rechten arm. Dann zogen sie die decke weg und mein Ständer kahm voll aufgestellt zum Vorschein. "Hey was soll das?" Anna meinte. "Wen du schon uns nackt siehst meinst du nicht das das ungerecht währe?" Ich schluckte. "Ja ok, Obwohl du mich ja nackt kennen solltest." Sie runzelte die Stirn. "Das Nacktbaden mit 14 16?" Sie lachte. "Oh Mist das hab ich echt vergessen." sie und Lisa lachten ich mit meiner geringen Erfahrung mit Frauen schämte mich etwas. "Also was soll jetzt passieren?" sie sahen sich an dann beuchten sie sich genau über meinen Schwanz zu einander und fingen an rumzuknutschen. Dabei hatten beide je eine Hand oberhalb von meinem Schwanz auf meinem bauch und je ein Bein so das sie mich von beiden Seiten nun auf die Matratze drücken konnten.  

Sie knutschten dabei hob Lisa die Hand streifte dabei  meinen harten nassen und vor allem vor Geilheit zuckenden Schwanz und fing an Annas Brüste die echt groß waren zu massieren. irgendwann konnte ich nicht mehr und packte beiden je links und rechts an den Arsch dann zog ich sie etwas näher zu mir Anna nahm meine Hand von sich und legte sie Lisa auf die Brust. Eine kleine Geste aber die aussage war klar. Du draft mitmachen aber fass sie nicht mich an. Lisa schien zu gefallen was ich machte sie nahm eine Hand von Liesas brüsten und umfasste meinen Schwanz. Das Gestöhne im raum das von uns allen dreien kahm war einfach nur geil. Anna ging um das Bett herum legte sich neben mich und Lisa setzte sich auf ihr Gesicht so das Anna sie lecken konnte. Dabei beugte sie sich leicht schräg über mich und begann mir einen zu blasen ich strichelte derweil ihren PO und stöhnte. 

Nach einer weile setzte sie sich auf drehte sich und wollte sich auf meinen Schwanz setzen. Ich hielt sie fest und wollte das nicht. ein blick zur Seite auf Anna die nickte aber lies mich lockere lassen und schon war ich in ihr. sie bewegte sich Anna und sie Küsten sich sie fingerte Anna während sie auf mir ritt. Nach einer weile bekam ich einen Schreck, Fuck was mach ich da Ficken ohne Gummi? Dan ist sie ja auch mit einer frau zusammen also wird sie unter garantier nicht verhüten. sie machte weiter aber schon bald war es mir scheiß egal. Ich wollte garantiert jetzt nicht aufhören vor allem wen ich das erste mal sex hatte. Lange ging es allerdings nicht gut und ich stöhnte. "Ahh Ich Komme." Lisa lachte. "Ja dann komm doch du geiler Hengst." schon Spritzte ich ihr so viel in die Willige Fotze das mit jedem weiteren stoß immer ein wenig meines Spermas aus ihr heraus gedrückt wurde. 

Ich stöhnte war am ende meiner Kräfte doch sie hörte nicht auf. ich wollte sie aufhalten dich da Setzte sich Anna auf meine Brust so das meine arme unter ihren beinen eingeklemmt waren. Fuck ich konnte mich nicht wehten. es schmerzte und war unangenehm dich ich spürte auch wie Anna auf mich tropfte sie machte es sich mit der Hand knutschte weiter mit Lisa wehrend diese ihren  unerbittlichen ritt fortsetzte. "Na sollen wir aufhören" meinte Lisa. Zu meinem eigenen erstaunen sagte ich nein. Ja es war unangenehm gewesen. jedenfalls die nächsten zwanzig oder dreißig Stöße aber dann fühlte ich neue Geilheit in mir. ich wurde hart wie nie und jeder stoß war wie ein Hammerschlag. unser beiden Unterleiber klebten als sie schließlich von mir runterstieg. ich spürte jeden Millimeter als ich aus ihr herausrutschte und spürte wie sie mein Sperma auf mich tropfen lies als ich draußen war. 

"Schau mal Lisa. Er ist immer noch Hart." ich bekam einen schreck. Ja ich spürte das ich noch hart war. Aber es schmerzte. Lisa senkte sich und ich hatte schon angst sie wollte mich noch mal in sich aufnehmen und weiter machen. Doch ich spürte wie ich an ihrer scheide herabrutschte sie lies mich nur ein letztes mal darüber gleiten rutschte dann weiter an mir herab küsste meine spitze nochmal und meinte dann. "Ich Hole was um dich sauber zu machen." Anna sprang auf. Sie war mehrfach explosionsartig gekommen so das mein ganzer bauch und Unterleib so wie auch Lisas nass waren. 

"Ihr  ruht euch aus. Ich hole es." Obwohl offensichtlich auch sie schwach auf den beinen war schwankte sie ins Bad. Lisa legte sich neben mich küsste mich und meinte. "Und hat es dir gefallen?" Anna war noch im Bad. "Ja aber ich verstehe nicht warum?" Lisa kicherte leise. "Du hast für Anna So viel getan als ihr klein wart. Sie wollte dir etwas gutes tun." Nun lachte ich. Anna hat mindestens genauso viel für mich wie ich für sie getan." Sie sah mich erstaunt an lies es aber fragen zu stellen. Neben mir hatte sie die Augen geschlossen als sie sagte. "Entschuldige das ich so gierig war. Aber es ist lange her das ich einen Mann hatte." Ich lachte. Naja ich kann jetzt mal ne Woche nicht Wichsen aber das war es mir wert. Sie öffnete ein Auge und sah mich an. "Du bist morgen hoffentlich einsatzbereit." Es klang wie eine Drohung aber sie grinste. Anna kahm zurück und legte mir Papiertücher in den schoss. "Hier kannst du sicher selbst." sie grinste und machte Anna sauber.

So soviel zu der Geschichte. ES gab in meinem Leben eine ähnliche Geschichte genau genommen waren es sogar zwei. Allerdings nicht mit dem Ausgang. So wie die Geschichte hier steht ist sie frei erfunden. Es sind reale Bausteine dabei aber nichts vollkommen. Gut dann wünsche ich euch allen ein geiles Wochenende Vögelt schön. Denkt vielleicht  ab und an an mich und meinen Blog den die Autoren und ich machen auch am Wochenende Posts. 


bis dahin euer harter und geiler Drache