DrachenChronik

Ein einfacher Geburtstag wird zur wilden Orgie (Sir_John)

24. Juni 2022

Ein einfacher Geburtstag wird zur wilden Orgie


Wie viele von euch wissen sollten sind meine Freundin und ich schon seit einigen Jahren in der Swinger-Szene unterwegs. Ein Großteil unserer Freunde kennen wir aus der Swinger-Szene. Diese Geschichte ist tatsächlich so geschehen.

Es fing alles mit der Geburtstagseinladung eines guten Freundes an. Unseren Freund kennen meine Freundin und ich schon seit Jahren. Wir sind schon mit ihm gemeinsam in verschiedenen Swinger-Clubs gewesen und haben auch schon einige sexuelle Erfahrungen mit ihm gesammelt.
Unser gemeinsamer Freund feierte seinen 42. Geburtstag. Er selbst befindet sich in einer Offenen Beziehung mit seiner Ehefrau, mit der er schon seit über 10 Jahren verheiratet ist. Da ich seinen echten Namen nicht verraten möchte nenne ich ihn Andre, obwohl er eigentlich anders heißt. Vor dem Geburtstag dachten mein Freundin und ich, dass es eine ganz normale Feier werde wird, doch wir haben uns geirrt. Auf dem Geburtstag trafen wir viele Leute, die wir auf der Swinger-Szene kennen. Wir waren etwa 30 Leute und es floss reichlich Alkohol. Jedoch meinte Andre, wir sollen nicht zu viel trinken, da er noch etwas "wichtiges" geplant hat. Ich wusste nicht was er damit meinte, doch im Nachhinein kann ich sagen: Ich hätte es mir denken können. 

Nach einigen Stunden schaltete Andre die Musik aus und stellte sich auf einen Stuhl. In der Hand hielt er eine kleine Flasche. Er sagte: "In dieser Flasche ist Ginseng- Konzentrat. Das ist ein legales Aphrodisiakum. Wenn man ein Paar Tropfen davon trinkt, dann steigert es das Sexuelle verlangen und die Lust-Empfindung. Das gute daran ist, dass es keinerlei Nebenwirkungen hat". Ich selbst kannte Ginseng und wusste von seiner Wirkung. Bei dem Gedanken, dass es hier gleich zur Sache gehen könnte bekam ich direkt einen Steifen. Andre fing jetzt an herum zu gehen und verabreichte jedem der wollte ein Paar Tropfen vom Konzentrat. Alle bis auf einem jungen Mann, nahmen das Angebot an. Als Andre fertig damit war, ging seine Frau direkt auf ihn los zog ihr Oberteil aus, so dass ihre Brüste nackt waren und begann ihn wild zu Küssen. Wie ich später erfuhr, war dies schon vorher geplant um den ersten schritt zu tun. Ich zog auch mein T-Shirt aus und ging zu meiner Freundin. Sie küsste mich und fasste mir direkt zwischen meine Beine. Neben mir Stand ein guter Freund namens Alexander, mit dem ich schon häufiger meine Freundin geteilt habe. Als ich zu ihn schaute waren er und seine Begleitung schon komplett nackt. Sie hatte seinen Penis im Mund und er stieß ihn tief in ihren Hals immer wieder rein und raus und rein und raus. Sie schien überhaupt keinen Würgereflex zu haben. Mittlerweile hatte ich mich auch schon komplett ausgezogen und auch meine Freundin nahm meine Penis in den Mund. Währenddessen erkannte mich Alexanders Begleitung und kam zusammen mit Alexander zu mir herüber. Auch mit ihr hatte ich bereits Sex. Der Sex war jedoch schon eine Weile her. Sie fing an mein Anus zu lecken. Scheinbar hat sie sich gemerkt, dass ich das extrem geil finde. Während sie meinen Anus leckte fickte Alexander sie von hinten. Meine Freundin war immer noch dabei meinen Schwanz zu blasen. Dann hörte Alexanders Begleitung auf und steckte mir ihre Finger in den Anus. Zuerst zwei dann drei und Anschließend vier. Da ich schon etwas geübt bin ging es auch ohne Gleitgel. Ihre spucke hat schon gereicht. Die Anale und Orale Befriedigung zugleich war so stark, dass es nicht lange dauerte bis ich in den Mund meiner Freundin abspritzte. Danach sagte meine Freundin "so jetzt bin ich erstmal dran". Sie nahm mich drückte mich auf den Boden und hockte sich auf mein Gesicht, so dass ihre Vagina auf meinem Mund war. Sie sagte zu Alex, der mittlerweile aufgehört hat seine Begleiterin zu ficken: "Dort auf dem Stuhl ist meine Tasche. Dort müsste Gleitgel drinnen sein. Kannst du das bitte holen". Er holte das Gleitgel. Dann sagte meine Freundin jetzt nimm mich Anal. Er schmierte seinen Schwanz mit Gleitgel ein und steckte ihn in ihren Anus, während ich sie leckte. Mittlerweile war sie sehr geübt im Analsex. Wie ihr aus meiner letzten Geschichte wisst war das nicht immer so. Sie fing außerdem an Alexanders Begleiterin zu fingern, während sie geleckt und gefickt wurde. Nach einigen Minuten fing meine Freundin an auf mich zu squirten. Sie hatte einen starken Orgasmus und meinte sie braucht erstmal eine Pause. Alexander hatte es bis dahin noch nicht geschafft zu kommen, da er schon einiges getrunken hatte und der Alkohol seinen Orgasmus verzögerte. Als nächstes war seine Begleitung dran. Er legte sich auf ein Sofa und sie setzte sich auf ihn drauf. Zur gleichen Zeit stand ich hinter ihr und steckte meinen Penis vorsichtig in ihren hintern und wir fingen an sie doppelt zu penetrieren. Das ging etwas 15 Minuten so. Dann kam Alexander in sie hinein. Als nächstes fing ich an sie dann in Doggystellung so lange vaginal zu ficken, bis auch sie zum Orgasmus kam. Anschließend kam es zu einer zweiten runde mit meiner Freundin auf einem Tisch. Diese war jedoch schnell vorbei, da ich in unter 5 Minuten kam. Danach war ich erstmal so erschöpft, dass ich mich ausruhen musste. Beim ausruhen konnte ich dann noch den ganzen anderen Gäste beim Sex zu schauen. Es war ein Genuss!

Vielen Dank fürs lesen. Hattet ihr schon Erfahrungen mit Gruppensex? Schreibt eure Erfahrungen gerne in die Kommentare.