DrachenChronik

Freitag 04. März 2022

Allgemeinverfügung Schanzenlos

Social Media

TikTok:
Fans: 135.600
Likes: 933.800
Steam:
Level: 96
YouTube:
Abos: 185.000
Views: 17.097.922

Wetter in Emskirchen

Temperatur (min):
-7 °C
Temperatur (max):
9 °C
Wolken:
26%

Rainer Style

04,03,22: “Scheiß 2G-Regel”

altschauerberganzeiger.com - 05. Mär 2022 08:27:46

“Man merkt schon, ich bin ‘n bisschen paranoid aktuell.”


Nachdem uns unser paranoider Parkplatzcamper den Tag über mit jeweils einem Post in Bild- und Textform sowie einer Fake-Hotelbewertung versorgt hatte, erschien am Abend zu allem Überfluss auch noch das Video “Drache Läuft Staffel 2 Part 2 Die Teufelshöhle Leider nur von außen”, das außer einer Menge Schnauferei eigentlich nichts zu bieten hat:

  • Rainerle begrüßt uns und ist immer noch auf der Suche nach der Teufelshöhle.
  • Sein Auto hat er ordnungsgemäß mit “Parkschein” auf dem Parkplatz abgestellt.
  • Er versucht (selbstverständlich in Hausschuhen) den Wegweisern zu folgen und schnauft sich dabei die Seele aus dem Leib. Nach wenigen Metern stellt er fest: “Ganz ehrlich? So fit bin ich, glaub’ ich, noch ned. Es wird nämlich immer steiler. […] Also geh’ ich widder runder.” (Du kannst dich wirklich keine 100m mehr zu Fuß fortbewegen, oder?)
  • Während er sich um Atem ringend den unüberwindbaren Berg hinab quält, erzählt er allerhand belangloses Zeug, das wirklich niemanden interessiert.
  • Zeit für eine kleine Verschnaufpause, um den “Ausblick” zu genießen, den er extra für ein paar Sekunden durch die Bäume heranzoomt. (Wow, du gibst dir ja wieder richtig viel Mühe!)
  • “Mit mei’m Gewicht isses halt ned ganz so einfach, ne?” (Dabei bist du doch so ein fitter Mensch.)
  • Vielleicht wird er, wenn er etwas “fitter” ist, in einem halben oder einem Jahr noch einmal herkommen. (Ich glaube, solche Ausflüge sind während des Hofgangs nicht erlaubt.)
  • Auf geht’s zurück zum Auto: “Und dann werd’ ich mich auf ’m Heimweg … also … was heißt 'Heimweg’ … geht’s ja ned, ich fahr’ ja ned heim, sondern auf 'n Weg zurück … äh … zum Hotel … oder halt … wo ich heute Nacht gepennt hab … werd’ ich mich dann im Audo an den Laptop setzen.” (Also hast du die Nacht wieder im kalten Auto auf irgendeinem Rastplatz verbracht.)
  • “Montag bin ich ja ausgezogen, Dienstag bin ich von Frankfurt … beziehungsweise von Köln/Bonn aus Richtung A3 widder zurückgefahr'n, dann war ich gestern schon hier, heude hab ich dann wo gepennt … im Audo. Und die Leude meinten, ich bin bei München unten, dabei stimmt des überhaupt ned.” (Wer soll das bitte gedacht haben?)
  • “Ja, is’ schon cool gemacht hier, auch der Bach und so.”
  • Er hat die Hater so viele Jahre “überlebt” … bla bla bla …
  • “Ich hab gestern Abend mal 'n bisschen mitbekommen, wie Hater über mich gelabert ham.” Dabei ist ihm zu Ohren gekommen, dass man ihm nicht zutraut, die Obdachlosigkeit bei der Kälte lange auszuhalten, doch natürlich hat Rainerle eine kleine Motivationsrede für jeden, “der mal in einer Art Survivalgenerationsidduation is’”, im Petto: “Die Menschen ertragen viel mehr, als sie glauben. Es gibt Menschen, die gehen tagtäglich an ihre Grenzen, nur um neue Grenzen zu setzen. Und es gibt Menschen [Schnaufen], die gehen nie 'n Risiko ein, bis sie merken, sie müssen und dann darüber überrascht sind, was sie alles ertragen können.”
  • Rainerle lässt sich im blauen Elend nieder und führt seinen kleinen Survival-Vortrag fort …
  • “Ich hatte mein Leben lang genug zu essen und ich hadde genug zu trinken … wobei man dazu sagen muss, ich hadde teilweise schon Durststrecken, wo ich über längere Zeiträume nichts gegessen hab, auch wirklich über zwei, drei Tage lang nicht … und trotzdem hab ich’s überlebt.”
  • “Menschen mit einem höheren Body Mass Index” wie er mit seinem “Übergewicht” und “Leude, die traineren”, haben es schwerer, “bei Bewusstsein und so weider zu bleiben, wenn se mal 'n paar Tage nichts essen”, weil sie “schneller erschöpft” sind.
  • “Glaubt nicht alles, was in den Kommentaren steht […] Und auch ich erzähl’ oft genuch Blödsinn, weil ich bloß irgendwo die Hälfte von der Wahrheit weiß und … äh … zwar des so kenne, wie ich es sage und auch des glaube, was ich sage.”
  • Heute hat er außer “zwei Brötchen” von der Tankstelle “noch gar nichts gegessen”. Außerdem gab es zwei Kaffee und einen “Schluck Spezi”.
  • Wenn er etwas zu essen braucht, steuert er einen Supermarkt an und holt sich Brot, Wurst und Käse und verleibt sich sein Mahl unter Zuhilfenahme eines im Ränscher mitgeführten Messers ein.
  • Gleich wird er nach Forchheim fahren, um etwas zu “besorgen”, danach soll es wahrscheinlich weiter “nach Norden” gehen. (Also allerhöchstens bis nach Bamberg, lel.)
  • “Eigentlich wollt’ ich ja runter nach Österreich …”
  • Rainerle gibt an “geimpft” und “getestet” zu sein.
  • Fortan wird er seine Reise auf der Landstraße fortsetzen, damit er “nicht die ganze Zeit von irgendwelchen Leuten genervt” wird.
  • Der Akku ist nur noch halb voll, weswegen er heute nicht mehr viel aufnehmen können wird: “Ich kann die Kamera im Audo nicht laden, also werd’ ich wohl auf ’m Weg nach Nürnberg irgendwo an einer Raststätte oder so … äh … Quatsch, nach Nürnberg! Auf dem Weg nach Norden werd ich wohl irgendwo an einer Raststätte halten und … äh … irgendwo an einer Raststätte … ähm … mein Zeug unterstellen … Quatsch … meinen Akku laden von meiner Kamera.” (Na, ist da etwa jemand a weng durch den Wind?)
  • Tschötschö.


Weiter ging es im Anschluss daran mit “Vlog #131″, in dem ein extrem paranoides Rainerle sich tierisch darüber aufregt, dass seine Schweiz-Lüge durch seine Laugenecke aufgeflogen ist:

  • Rainerle klemmt mal wieder hinter dem Lenkrad und ist “grade mit ’m Essen fertich”.
  • Er befindet sich erneut an der Teufelshöhle: “Ich weiß gar nicht, wie ich die gestern übersehen konnte, ich bin jetzt heude noch mal hier, eigentlich wollt’ ich nur einen Tag hier sein.”
  • Für heute hatte er einen Besuch im Nürnberger Zoo geplant, doch diesen Plan musste er wegen der 2G-Regelung leider verwerfen: “Mein Impfnachweis gilt erst in ein paar Tagen vollständig.” (So viel zum Thema, du wärst bereits seit Monaten vollständig geimpft …)
  • Er packt schon wieder die olle Kamelle davon aus, dass die Hater behauptet hätten, ihn “in München am Bodensee” gesehen haben zu wollen.
  • Tankstellenkaffee geht rein.
  • Nervöser Blick aus dem Fenster: “Ohje, da kommen vier Jugendliche. Ich hoffe nur, dass die mich nicht kennen.”
  • “Gestern war ich ja auch hier unterwegs, da is’ mir auch einer nachgefahr'n, der hat mich gekannt, der hat auch da geparkt, wo ich geparkt hab, dann hab ich ihn angesprochen drauf, dass er mich in Ruhe lassen soll. Dann hatter gemeint … öööh … er is’ kein Hater, er is’ kein Hater … und … äh … des war mir in dem Moment natürlich scheißegal und da hab ich natürlich gesagt, er soll sich verpissen.” (Sind wir jetzt schon an dem Punkt angelangt, an dem die Paranoia so sehr kickt, dass du ahnungslose Mitbürger anpöbelst, weil du sie für Hater hältst?)
  • Rainerle watschelt schnaufend an der Teufelshöhle herum und muss leider bereits am Eingang Halt machen, weil auch hier die 2G-Regelung gilt. (Sowas kann man übrigens vorher im Internet nachlesen. Verrückt, ich weiß.)
  • Der Diener der Drachen tritt also den Rückweg an und fühlt sich von Insassen eines Autos belästigt: “Die gaffen grade Än bisschen arg blöd.”
  • “Diese scheiß 2G-Regel überall is’ halt beschissen!” (Man hätte sich ja auch einfach rechtzeitig um eine Impfung kümmern können.)
  • “Da kommt noch 'n weideres Audo …”
  • “Man merkt schon, ich bin 'n bisschen paranoid aktuell.” (Allerdings!)
  • “Ich frag’ mich grade, was der da treibt … Da is’ a Arbeider drüben … der … hält grad sein Handy so verdächtich in meine Richtung …”
  • Thema Hausschuhe auf unbefestigten Wegen …
  • “Und da ham wer anscheinend doch jemanden, der Fotos von mir macht … oder von mei’m Audo.”
  • Schnitt: Rainerle begrüßt uns nun “von einem ander'n Parkplatz”, der sich “500 Meter in die andere Richtung” befindet. (Bald kannst du ein Buch über die schönsten Parkplätze des Landes schreiben!)
  • “Ich hoffe, dass mein Auto hier unten safe is’.”
  • Er humpelt nervös in der Gegend herum.
  • Schnauf, schnauf, schnauf …
  • Wir dürfen wackelige Aufnahmen eines “See[s]” genießen.
  • Schnitt: Rainerle filmt sich während der Fahrt: “Ich fahr’ grad’ an Emskirchen vorbei. Muss jetzt grad’ noch was erledigen.” (Willst du dir etwa deinen zurückgelassenen Topf und die Überwachungskamera abholen?)
  • Heute war er “in Bottenstein oder so” und hat dort ein Foto für seine YouTube-Story geschossen: “Jetzt is’ der Witz dran, dass sich widder alle darüber aufgerecht ham, weil ich […] diese Dreiecke da, diese Laugendreiecke hatte, hat’s geheißen: 'Ööööh, der is’ ned in Zürich, sowas gibt’s nämlich ned in der Schweiz!’ Erstens hab ich ned gesacht, dass ich in Zürich bin, sondern auf ’m Rastplatz in … äh … am Rastplatz Zürich bin. Das heißt, ich bin IRGENDWO auf dem Weg nach Zürich … äh … am Rastplatz. War ich ned. Aber des spielt keine Rolle, weil … äääh … Ganz ehrlich - am Rastplatz von Zürich kann ich fressen, was ich will! Ob’s in der Schweiz diese Dreiecke gibt oder ned, spielt absolut keine Rolle! Ihr wisst doch absolut NICHT, wo ich mir die gekauft hab!” (Schön, dass du jetzt wegen meiner Vermutung so rotierst, das bestätigt doch nur, dass du dir deine Brötchen tatsächlich bei deinem Lieblingsbäcker gekauft hast.)
  • “Das is’ diese Banalität der Hater!”
  • Rainerle redet sich wegen seiner Laugenecke immer weiter in Rage …
  • “Neulich” hat er den Hatern in ihrem “Telegram-Stream” zugehört.
  • Schnitt: Er musste anhalten, “weil die scheiß Kamera immer hin und her rutscht” und regt sich weiter über die Laugenecke auf. (So aufgebracht, wie du bist, ist das auch besser so.)
  • “Grade eben war ich im Kaufland in Neustadt noch.” (Tolle Deutschlandtour machst du da!)
  • Rainerle ist “froh” darüber, “dass diese Vollpfosten von Hatern so beschränkt sind”. (Danke, gleichfalls.)
  • Er hat “auch schon mal 'nen Krapfen in Köln gegessen” … bla bla bla …
  • “Ich weiß, ich reg’ mich sowas viel zu viel auf, ja? Und die Hater lachen sich den ARSCH darüber ab.” (Ja, das stimmt.)
  • Studentenbashing … alle Hater sind “komplette Unterschicht”, “was Sozialität angeht” und “was Intelligenz angeht, spielen sie grade mal im Mittelfeld”. (Sagt der Mann, dem vor Gericht eine Intelligenzminderung attestiert wurde.)
  • Die Provokationen nehmen kein Ende: “Ich schäm’ mich dafür, dass ich in der Sonderschule war, […] wenn ich intelligenter und logischere Schlussfolgerungen treffe als solche Hater, die ja angeblich alle studieren!”
  • “Die Hater sind grenzdebil.”
  • “Ich fahr’ jetzt mal ins Hotel.”
  • Eigentlich wollte er heute nichts mehr aufnehmen, doch er musste seinem Ärger Luft machen, “weil des beschäfticht [ihn] jetzt bestimmt schon seit 'ner Stunde oder zwei”. (Ach, aber der Hate ist dir doch egal, solange er nur online stattfindet, dachte ich.)
  • “Es wurden auch widder Fotos von mir in Boddenstein gemacht.” Aber das ist “von hier 30, 40km entfernt”.
  • “YOLO” und tschötschö.

Mensch, Rainerle!

Du machst es dir mit solchen Videos und absolut überzogenen Rants wegen Nichtigkeiten echt nicht leichter.

image

Bleib doch einfach bis zur Verhandlung in 17 Tagen offline.

Es wäre wirklich besser für dich.

Vergrößern
Datum: 04. März 2022
Kategorie: Screenshots
Tags: youtube  
03. Mär 2022 23:15:43  Offline
09:05  Online
09:10  Abwesend
09:18  Online
09:28  Abwesend
09:43  Online
09:48  Abwesend
10:03  Online
10:08  Abwesend
10:12  Online
10:17  Abwesend
10:21  Online
10:27  Abwesend
10:40  Online
10:46  Abwesend
11:01  Offline
14:31  Online
14:49  Abwesend
15:04  Online
15:12  Abwesend
15:14  Online
15:19  Abwesend
15:20  Online
15:28  Abwesend
17:11  Online
18:32  Abwesend
18:53  Online
19:00  Abwesend
19:03  Online
19:10  Offline
19:12  Online
19:28  Online
    Im Spiel: Coloring Pixels
19:57  Abwesend
    Im Spiel: Coloring Pixels
19:59  Online
    Im Spiel: Coloring Pixels
20:23  Online
20:34  Abwesend
20:44  Offline
20:45  Online
20:50  Abwesend
20:57  Online
20:59  Online
    Im Spiel: Borderlands 3
21:32  Online
21:33  Offline
22:32  Online
22:37  Abwesend
22:39  Online
22:52  Abwesend
22:56  Online
23:03  Abwesend
23:14  Offline

Upload
Bild hinzufügen

Video hinzufügen