DrachenChronik

Dienstag 04. Mai 2021


Social Media

YouTube:
Abos: 123.000
Views: 5.309.644

Wetter in Emskirchen

Temperatur (min):
7 °C
Temperatur (max):
16 °C
Wolken:
100%

Rainer Style

NordBayern veröffentlicht einen weiteren Artikel über den Böllerwurf


nordbayern.de veröffentlicht einen weiteren Artikel über den Böllerwurf bei Rainer und berichtet über Zweifel an der Echtheit der Verletzung.


Böllerwurf auf Drachenlord: Verletzungen nur vorgetäuscht?

ALTSCHAUERBERG - Böllerwurf und gefährliche Körperverletzung auf den Internet-Protagonisten Drachenlord? Oder nur eine fingierte Attacke mit Kunstblut-Einsatz? Nach der Berichterstattung über die Attacke am Samstagnachmittag wurde auf sozialen Netzwerken und in Mails an die Redaktion der Vorwurf formuliert, der Angriff sowie die Verletzungen seien vorgetäuscht. Wir haben beim zuständigen Neustädter Polizeichef nachgefragt. Rötungen an der Wange, stark beeinträchtigtes Hörvermögen – so zeigte sich der Drachenlord am vergangenen Samstag in seinen Videos und seinen Streams im Internet. Die Polizei ermittelt. "Routinemäßig", wie der Inspektionsleiter Siegfried Archut erklärt, sei sowohl das Shirt mit dem Blut sichergestellt worden als auch die Verletzungen dokumentiert und von Kollegen in Augenschein genommen worden. Siegfried Archut stellt aber auch klar: "Wir sehen diese Vorfälle mehrdimensional", der Drachenlord sei schon mehrmals Opfer, aber auch mehrfach Täter gewesen. "Daher rechnen wir schon mit Vortäuschungen", sagt Archut, "in diesem Fall gibt es aber keine objektiven Beweise, dass es vorgetäuscht wurde." Drachenlord streitet mit Personengruppe Ob sich das Geschehen wie vom Anzeigeerstatter berichtet dargestellt hat, "ist eine andere Frage". Im Rahmen der Ermittlungen würden selbstverständlich Zeugen vernommen, es handle sich dieses Mal ja um ein Strafverfahren.

Tags: artikel  presse  

Upload

Bild hinzufügen


Video hinzufügen