DrachenChronik

Samstag 01. Mai 2021


Social Media

YouTube:
Abos: 123.000
Views: 5.169.147

Wetter in Emskirchen

Temperatur (min):
5 °C
Temperatur (max):
15 °C
Wolken:
100%

Rainer Style

Rainer wird mit einem Böller beworfen.


Rainer wird mit einem Böller beworfen und blutet angeblich aus dem Ohr. Er teilt dies auch sofort mit dem Internet, geht aber nicht zum Arzt.
Am 03.05.2021 erscheinen in der Presse folgende Artikel dazu:

nordbayern.de dazu:

Bald Überwachungskameras? Böller verletzt den Drachenlord am Ohr

ALTSCHAUERBERG - Besuche Schaulustiger beim Drachenlord sind längst nichts Unübliches mehr. Nun wurde der 31-Jährige aus einer sechsköpfigen Gruppe heraus mit einem Böller beworfen, der neben seinem Kopf explodierte. Rötungen an der Wange, stark beeinträchtigtes Hörvermögen am Ohr – so zeigte sich der Drachenlord am vergangenen Samstag in seinen Videos und seinen Streams im Internet. Es sind die Folgen eines der längst üblichen Besuche von Fremden am Anwesen von Rainer W. in Altschauerberg. In diesem Fall werden sie Gegenstand polizeilicher Ermittlungen sein, denn der 31-Jährige wurde aus einer sechsköpfigen Gruppe heraus mit einem Böller beworfen, der neben seinem Kopf explodierte. Die Polizei gehe von "gefährlicher Körperverletzung" aus, bestätigt Neustadts Inspektionsleiter Siegfried Archut. Zu dem Vorfall war es am Samstag gegen 17 Uhr gekommen, nachdem der Drachenlord zuvor vor seinem Wohnhaus einen Disput mit einer Personengruppe hatte, berichtet die Polizei. Hinter ihm wurde aus der Gruppe heraus der Feuerwerkskörper auf ihn geworfen, wie der Drachenlord in einem seiner auf Youtube veröffentlichen Videos später erklärte. Die Polizei konnte kurz darauf vier Männer und zwei Frauen im Alter zwischen 20 und 33 Jahren in Tatortnähe feststellen. Mittels Aufzeichnungen von Videokameras, die der Drachenlord seit längerem auf seinem Anwesen installiert hat, soll nun der Täter identifiziert werden. Laut Archut sei es aber auch denkbar, dass alle sechs Personen für eine "gemeinschaftliche Körperverletzung" belangt werden könnten. Es sei nicht das erste Mal gewesen, dass der 31-Jährige mit Böllern beworfen wurde, sagt Archut. Diesmal sei er aber verletzt worden, was der Täter "billigend in Kauf genommen" hätte. Polizeiintern prüfe man derzeit, ob die Installation von Videokameras zur Überwachung des öffentlichen Raums ein sinnvoller Schritt wäre, sagt Archut. Seit Jahren kommen Fremde in das kleine Dorf, um das Anwesen des Drachenlords zu besuchen. Kameras könnten eine abschreckende Wirkung auf die Besucher haben, man müsse aber natürlich abwägen, ob dies ein gerechtfertigter Eingriff in die Persönlichkeitsrechte der Dorfbewohner wäre. Entscheiden könne dies sowieso nur die Gemeinde Emskirchen, betont der Polizeichef. An die Kommune sei man mit der Idee aber bisher noch nicht herangetreten.


inFranken dazu:

31-Jähriger mit Silvester-Böller beworfen: Böller-Explosion führt zu Verletzung am Kopf

Eine Gruppe ungebetener Besucher geriet mit einem 31-Jährigen aus Emskirchen in eine Auseinandersetzung. Anschließend warfen sie einen brennenden Silvester-Böller auf den 31-Jährigen. Der Böller explodierte auf Kopfhöhe. Eine blutende Wunde am Ohr hat am Samstagnachmittag (01. Mai 2021) ein Anwohner aus dem Ortsteil Emskirchen im Landkreis Neustadt an der Aisch - Bad Windsheim erlitten. 31-Jähriger mit Silvester-Böller beworfen: Mann erleidet blutende Wunde am Ohr Eine Polizeistreife konnte im Anschluss zwei Frauen und vier Männer im Alter von 20 bis 33 Jahren in der Nähe des besagten Wohnhauses antreffen. Bei ihnen handelte es sich laut Angaben der Polizeiinspektion Neustadt an der Aisch um die ungebetenen Besucher. Bei einer Auseinandersetzung mit ungebetenen Besuchern wurde der Mann vor seinem Wohnhaus mit einem brennenden Silvester-Böller beworfen. Dieser explodierte auf Kopfhöhe des 31-Jährigen und verursachte die Verletzung. Zur Identifizierung des Täters wurden vorhandene Aufzeichnungen einer Überwachungskamera sichergestellt. Die Polizei hat ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz eingeleitet.


radio8.de dazu:

Emskirchen | Mit Böller angegriffen

In Emskirchen ist ein Streit jetzt offenbar eskaliert. Wie die Polizei berichtet, hat ein Mann eine Diskussion mit mehreren Personen vor seinem Haus. Aus der Gruppe heraus fliegt dann ein Böller auf den Mann und verletzt ihn am Ohr. Eine Streife kann in der Nähe sechs Personen finden, wohl die fragliche Gruppe. Mit einer Videoaufzeichnung soll jetzt geklärt werden, wer genau den Böller geworfen hat. Die Polizei ermittelt jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung.


Tags: artikel  presse  besucher  


Datum: 01. Mai 2021
Tags: böller  


Datum: 01. Mai 2021
Tags: böller  


Datum: 01. Mai 2021
Tags: böller  
×

Upload

Bild hinzufügen


Video hinzufügen