DrachenChronik

Donnerstag 21. Januar 2021


Social Media

TikTok:
Fans: 11
Likes: 32.100
YouTube:
Abos: 114.000
Views: 23.843.526

Wetter in Emskirchen

Temperatur (min):
-1 °C
Temperatur (max):
12 °C
Wolken:
100%

Rainer Style

Newentor Wetterstation Funk mit Außensensor, Thermo Hygrometer Innen Thermometer Aussen, Thermometer Innen/Ausen, Innen Aussen Digital Thermometer, Temperaturmessgerät Innen Außen ohne Funkuhr

{ DATE }: 21. Januar 2021
{ WHISHLIST }: Amazon-Wunschliste
{ ASIN }: B08M6C4MCM

{ PRICE }: 25.99 €

21,01,21: Lügenpost

altschauerberganzeiger.com - 22. Jan 2021 08:37:51
image

“Eigentlich brauch’ ich gar ned viel dazu zu sagen, der stellt sich selber bloß." 


Am Donnerstag quälte uns unser garstiger Gurkenverächter mal wieder mit einem niveaulosen Reactionstream voller Beleidigungen und Arroganz und einem kurzen Video zum Thema “Paypol”-Konto …

Verlieren wir also keine Zeit und fangen direkt an!


Los ging es mit einem Post im Communitybereich, in dem Rainerle die Verspätung des Streams ankündigte, weil er vorher unbedingt noch ein Video hochladen musste, in dem er uns mit “10 Fakten über [s]einen geheckten Paypol acc” versorgt.

Überraschung: Die beiden Posts von gestern Abend waren übrigens bloß “Lügenposts”:

  • Heute begrüßt uns Rainerle zu einem "Faktenvideo” über die “Sperrung” seines PayPal-Kontos. (Ach, dabei war das doch gar nicht dein Konto, dachte ich!)
  • “Die Hater haben meinen PayPal-Account gehackt … beziehungsweise die NWO … nicht gehackt, tschuldigung, gesperrt haben sie ihn.” Dafür haben “die Hater” aber auch den Mimon Baraka-Account auf Twitter verloren. (Was für ein Verlust! So ein Twitter-Account ist ja nicht mal eben in Windeseile neu erstellt.)
  • “Ich habe einen Lügenpost auf Youtube veröffentlicht.” (Nein! Doch! Ohhhh!)
  • Selbstverständlich war Rainerle nicht “angepisst” wegen der ganzen Sache. (Klar, das hat man gesehen.)
  • “Man merkt, ich bin auch recht gut drauf, also … PayPal hacken oder sperren … habt mich wirklich echt abgefuckt!”
  • “Die Hater behaupten, ich würde Steuern hinterziehen.” Tatsächlich haben sie ihm schon die letzten Jahre über das Finanzamt “auf ‘n Hals” gehetzt: “Wenn ich wirklich Steuern hinterziehen würde, würde ich nicht hier sitzen. Könnt ihr mir glauben.”
  • Rainerle versteht nicht, wieso so viele Leute auf der Seite der Hater sind, obwohl es sich bei ihnen um “Straftäter” handelt, die “psychisch behandelt” gehören. (Da kenne ich noch so jemanden …)
  • “Letzten Endes” konnte er zum Glück alles “abwenden” und “regeln”. Er hat gestern sogar einen Brief von PayPal bekommen: “Der Account ist nicht gelöscht.”
  • Die Erträge seiner Musik hat er sich über PayPal auszahlen lassen und das ist auch dem Finanzamt bekannt. Mittlerweile landet das Geld aber ganz normal auf seinem Konto.
  • “Hater und NWO sind abscheuliche Menschen, die allesamt entweder eingesperrt und/oder therapiert gehören.”
  • “Ich lache mir den Arsch ab über … äh … den Versuch mit meinem PayPal.” (Davon, dass du es permanent wiederholst, wird es auch nicht wahrer.)
  • Um die Behauptung zu entkräften, dass er 60€ für eine Bestellung beim Lieferservice ausgeben würde, trägt er uns nun ernsthaft vor, wann er für wie viel bestellt hat.

Ich habe mir mal den Spaß erlaubt und die aufgelisteten Beträge pro Monat zusammengerechnet:

Januar: 77,10€
Februar: 89,50€
März: 24,40€
April: 21,30€
Mai: ???
Juni: ???
Juli: ???
August: 46,30€
September: 46,30€
Oktober: 46,30€
November: ???
Dezember: 66,20€
Januar '21: 46,50€

Sportlich, sportlich, würde ich sagen!

  • “Also, ich hab noch nicht ein einziges Mal über 60€ bestellt.” (Merkste selber, oder?)
  • Bei größeren Bestellungen war sei’ Freundin da.
  • Das war mal wieder alles “Völliger Bullshit” … bla bla …
  • Tschautschau.

Ich halte fest:

Es interessiert dich immer noch nicht. 

Kein bisschen.

Absolut gar nicht.

Genau!

Weiter ging es dann mit dem allwöchentlichen Reactionstream, der sich eigentlich nicht wirklich von Rainerles letzter Arroganzoffensive unterschied - Exsl ist “fett”, Gurkensohn ist “widerlich” und Rainerle ist sowieso der coolste Typ auf dem Pausenhof:

  • Rainerle hockt extrem schlecht ausgekeyt mit dem üblichen Frosch-Clipart vor Birne vor einem hässlichen Drachen-Hintergrund.
  • Er entschuldigt sich für die “schlechte Auskeyung”, aber er konnte sich leider nicht mehr darum kümmern, da er mit anderen Dingen beschäftigt war. Seiner Meinung nach sieht man aber eindeutig, dass er an Verbesserungen arbeitet. (Nein. Einfach nein.)
  • Abstimmung darüber, ob er zuerst auf Exsl oder Gurkensohn reagieren soll. (Ich entscheide mich für Option 3: Du reagierst auf nichts davon und gehst direkt offline.)
  • Heute hat er uns insgesamt sechs Videos mitgebracht: Zwei “Hatervideos”, zwei Videos von Exsl und zwei Videos von Gurkensohn. (Das kann ja wieder heiter werden …)
  • Der Stream beginnt mit 30 Minuten Verspätung, weil Rainerle noch das Video über den Hack seines Paypal-Accounts hochladen wollte.
  • Los geht es mit dem Exsl-Video, in dem dieser auf Rainerles letzten Reactionstream reagiert.
  • Nach gerade einmal 11 Sekunden beschwert Rainerle sich schon über Exsl Lachen …
  • Dass Exsl ihn “Ogerle” nennt, passt ihm selbstverständlich auch nicht in den Kram: “Ich glaube nicht, dass es irgendeine Welt gibt, in der du das Recht hast, über andere zu lachen, Kollege.” (Und wieso spuckst du dann gerade wieder so große Töne? Du darfst dich WIRKLICH nicht wundern, dass dich niemand leiden kann.)
  • Der Spruch “Die Sache ist die …” gehört eindeutig Rainerle und nicht Exsl: “Des is’ nich’ Exsls Spruch, definitiv ned. Weil des is’ mein Spruch schon gewesen, da gab’s Exsl noch ned. Da is’ Exsl noch im Sagg von sei’m Vadder rumgeschwomma … falls er ned aus irgendeinem Erdloch gekrochen is’ … oder in seinem Fall wohl eher aus irgendeiner FETTWANNE gekrochen is’.” (Das Niveau ist ja mal wieder richtig hoch heute.)
  • Exsl hackt unberechtigter Weise auf ihm herum - er sollte mal “eine Woche oder einen Monat” Rainerles Leben führen: “Dann frag’ ich mich, wie lange es dauert, bis du die Aktionen, die hier die Hater abziehen, mit Terroranschlägen gleichsetzt.”
  • Rainerle erzählt erneut die Geschichte davon, wie er im Streit mit einem Anwohner sein Geschlechtsteil entblößt hat und erklärt, dass das (in einem Auto) anwesende Kind ja sowieso “so klein” gewesen wäre, dass es gar nicht verstanden hätte, was er da tut.
  • Weiter geht’s mit Ausführungen zur seiner Holocaust-Aussage: “So gut wie keiner weiß, wie die Aktion damals überhaupt zustande gekommen is’, dass ich sowas sach’. […] Ich hab nie irgendein’ Holocaust geleugnet, mal abgesehen davon, ja? […] Es war damals die Sache, dass alle tausendmal und abertausendmal im Stream geschrieben haben, 'Was hältst du vom Holocaust?’ […] und ich hab ungefähr hundertmal g'sacht, lasst mich damit in Ruhe […] - jetzt is’ die Post da, ich bin gleich widder da!” (Hoffentlich vergisst du dann wenigstens, worüber du gerade gesprochen hast, damit wäre uns allen geholfen.)
  • Pausenbildschirm.
  • Die Rechtfertigung für die Holocaust-Aussage geht wie üblich weiter (Stichwort Sarkasmus und Ironie). Außerdem war “kaum einer” von den Leuten, die heute davon reden, damals im Stream dabei. (Ich denke, da täuschst du dich.)
  • Er würde sich nie über den Holocaust lustig machen, weil er Nazis hasst.
  • Die Hater wollen ihm immer nur “Probleme” bereiten, seine Äußerungen werden ständig “falsch aufgefasst” … bla bla bla.
  • Rainerle ist “nach wie vor” der Meinung, dass man Terroranschläge mit den Schandtaten der Hater vergleichen kann.
  • Bier direkt aus der Flasche geht rein.
  • Nun möchte er einen “Counter” starten, wie oft Exsl “Was ist daran schlimm?” sagt und startet das Video dafür extra neu. (Wenn das so weitergeht, sitzen wir übermorgen noch hier.)
  • “Er fühlt sich angegriffen und fängt sofort an, andere zu beleidigen und andere irgendwie niederzumachen, damit er besser dasteht.” (Das ist eine sehr schöne Beschreibung deines Verhaltens!)
  • Exsl, der “Lutscher”, will sich bloß nur an ihm hochziehen …
  • Die Rechtschreibfehler sind Rainerles “Markenzeichen”.
  • “Likes und Dislikes” interessieren ihn selbstverständlich überhaupt nicht. (Deswegen bettelst du auch so gerne darum, ich verstehe.)
  • Im Gegensatz zu allem, was Exsl macht, “ist Brojeggd Brot und Brötchen ein aufwendiches und hastenichtgesehen Brojeggd”.
  • “Wenn ich bei YouTube arbeiten würde, hädde Exsl bei mir keinen Fuß in die Tür gekricht.”
  • Rainerle prahlt mit dem Alkoholgehalt seiner griffbereiten Flasche Baileys: “Die Flasche Baileys hat mehr Prozent als seine Berentzen-Flasche. Gut … die kann ich ned exen, weil die bereits angesoffen is’. […] Ne Flasche Baileys sauf’ ich dir locker weg, wenn ich will.” (Die Diät scheint gut zu laufen.)
  • Zu Exsls “Schanzenstein” im Plexiglaskasten kann Rainerle nur sagen, dass er da wohl “übers Ohr gehauen” wurde.
  • “Eigentlich brauch’ ich gar ned viel dazu zu sagen, der stellt sich selber bloß.” (Auch diese Bemerkung trifft zu 100% auf dich zu.)
  • Zeit für eine Zigarette.
  • Frage an Aleggsa: “Wie alt is’ Exsl95?” […] Der is’ 95 geboren, ehrlich? Und der is’ jetzt schon so fett?“ (Ach, RAINERLE. Wenn es nicht so traurig wäre, wäre es fast schon lustig.)
  • Anders als Exsl hat Rainerle wegen seines Übergewichts "von [s]einen körperlichen Attributen keinerlei Probleme”. (Ja, das sieht man!)
  • Dass Exsl Rauschmittel konsumiert (im letzten Stream ging es um Schnapspralinen und Koks, ihr erinnert euch vielleicht), ist laut Rainerle eine “Tatsache”.
  • “OAAAAAAAAAH, sieh mal, wie FETT der is’, ALDER!!!” (Spricht’s, während es sich weiter fleißig Bier in den Kopf schüttet.)
  • Dass er zwei Freundinnen hat, ist “definitiv” keine Lüge.
  • “Ich muss mal kurz was guggn, ich bin gleich widder da. Wir machen mal kurz 'ne Pause.” (Ein Glück.)
  • Nachdem er zurück ist, hat Rainerle keine Lust mehr auf Exsl und wechselt zu Gurkensohns Video “ICH trinke 8 Monster Energy (Rekord)”.
  • Vielleicht wird er heute sogar bis 20 Uhr streamen, weil er noch alle sechs Video anschauen möchte. (Junge, du hast echt zu viel Zeit.)
  • Rainerle muss mit seinem Enerdschie-Konsum angeben: “Vier Liter Enerdschiedrink trinken … Ich trink’ meistens vorm Frühstück schon einen Liter. Und dann meistens bis Middach hab ich locker schon zwei drinnen.” (Das klingt auf jeden Fall sehr gesund.)
  • Rainerle erklärt “Tschäggäss”
  • Subtiler Hinweis darauf, welche Sorte Monster seine liebste ist. (Wie durch Zauberhand erscheint eine Palette davon auf der Wunschliste.)
  • “Der Typ is’ so widerlich!”
  • “Der is’ so ekelhaft, der Kerl.”
  • “Was is’ das für ein ekelhaftes Schwein?”
  • “Alter, warum muss man so ekelhaft sein?”
  • “Vor allem, er findet sich selber noch unglaublich lustich, dass er so ekelhaft is’. Ey, ich, wenn sei’ Vadder oder sei’ Mudder wär’, ich würde ihm einfach mal links und rechts eine reinhauen und mich fragen, ob ich irgendwas falsch bei der Erziehung gemacht hab.”
  • “Der is’ so ekelhaft, ey. Ganz ehrlich.” (Ich versteht das Prinzip langsam, oder?)
  • Rainerle schaut sich nun “ein bisschen was von Tschäggäss” an.
  • “Ich bin immer schon jemand gewesen, der gerne versucht, andere aus ihren Tiefs rauszuholen. Das is’ einfach mein Ding.”
  • Nächstes Video: “Exsl reagiert auf Drachenlord Lügen und Behauptungen”. (Darin räumt Exsl mit Rainerles Behauptung auf, er sei dafür verantwortlich, dass Exsl seinen YouTube-Kanal verloren hätte und legt Beweise in Form von E-Mails vor.)
  • Rainerle behauptet, dass ungerechtfertigte Strikes beim Antragsteller zu einem Strike führen und dass das der wahre Grund für Exsls Kanalsperrung gewesen wäre. (Das ist Schwachsinn.)
  • Er hat einen Gumbl, der eine eigene Bar mit Zapfhahn hat. (Danke, das wollten wir alle wissen!)
  • Rainerle scheint mittlerweile selbst zu merken, dass seine Aussage bzgl. Exsls Kanallöschung Quatsch ist: “Ich besitze die Größe, mich zu entschuldigen!” Dennoch sind Exsls Video “unterste Schublade”.
  • “Von Lügen sollte er ganz schnell die Gosche halten!” (Dito.)
  • “Mich nutzen auf Youtube tausende von Leuten, um ihre Youtube-Kanäle zu pushen!” (Der Kotmidas-Effekt regelt das.)
  • Rainerle geht au’s Klo.
  • Weiter geht’s mit dem Video “Wie viele Gurken schaffe ICH zu essen” von Gurkensohn, nach dem er offline gehen wird. (HOFFENTLICH.)
  • “Props” an Gurkensohn dafür, dass er das Video bei sich zuhause aufgenommen hat und damit keine “Passanten” belästigt.
  • “Der is’ bereits bei mir vor der Haustür gestanden und er will MIR was von wegen Beleidigung erzählen? Wie war das mit ’m Glashaus, Junge?” (Ja, sag du’s mir!)
  • “Die ganze Zeit die gleichen Sprüche, Junge. Selbst ich als Legastheniker würde sowas irgendwann mal rausschneiden.” (Was hat das bitte mit Legasthenie zu tun?)
  • “Voll am Schmatzen, am Rumrülpsne … Drecksau, ehrlich! Aaaah, is’ der ekelhaft!”
  • “Ich spul’ mal 'n bisschen vor, der Typ is’ so ekelhaft.”
  • “Is’ des ekelhaft, ey.”
  • “Des is’ hochgradich ungesund, so 'n Scheiß zu fressen.” (Also, selbst diese 50 Gurken haben weniger Kalorien als ein normales Frühstück in Drachengröße …)
  • Rainerle bemängelt Gurkensohns “nur aus 20 Worten” bestehenden Wortschatz.
  • Den Stream lässt er jetzt einfach mal “so stehen” - wahrscheinlich wird Exsl sich wieder darüber “aufregen”.
  • Dange fürs Zuschauen, er wird jetzt etwas essen. 
  • Tschötschö nach fast drei Stunden.

Jaja, guten Hunger!

image

Apropos: Was ist eigentlich mit Brjogged Brot und Brötchen?

Bist du trotz der widrigen Wetterverhältnisse und der vielen Arbeit inzwischen dazu gekommen, deinen Einkauf zu erledigen?

Das ist ja kaum auszuhalten vor Spannung!

Vergrößern

Upload
Bild hinzufügen

Video hinzufügen