DrachenChronik

Dienstag 22. Juni 2021

Allgemeinverfügung

Social Media

YouTube:
Abos: 139.000
Views: 8.156.263

Wetter in Emskirchen

Temperatur (min):
15 °C
Temperatur (max):
26 °C
Wolken:
6%

Rainer Style


22,06,21: Das größte anzunehmende Jubiläum

altschauerberganzeiger.com - 23. Juni 2021 07:01:49

“Ich glaub’, zwar nicht, dass ich wirklich im Knast lande, aber … äh … es kann halt durchaus passieren, dass ich halt ‘ne Gewisse Zeit lang mich von YouTube fernhalten werde.

Kurz gesagt: Der Dienstag bescherte uns ganze vier (VIER!) Videos und zwei Streams und war einfach nur fürchterlich.

Also Augen zu und durch!


In den Tag startete unser kugelrunder Knastanwärter bereits um 10:40 Uhr mit einem “Brütal Legend”-Daddelstream, in dem er bereits von einem Jubiläumsstream im November fabulierte und anstehende “Gerichtsverhandlungen” anteaserte:

  • Heute streamt er “schon 'n bisschen früher als sonst”. (Wenn du dafür wenigstens den Rest des Tages den Mund halten würdest …)
  • Demnächst möchte er einen “Jubiläumsstream” anlässlich des Zehnjährigen Bestehens seines Kanals bzw. des Uploaddatums seines ersten Videos veranstalten: “Ich möchte am 11.11.'11 was ganz Besonderes machen.” (Wenn du schon eine Zeitreise machst, könntest du deinen Kanal ja einfach direkt nach dem Erstellen wieder löschen. Damit wäre uns allen geholfen.)
  • Obwohl der November noch “ein halbes Jahr hin” ist, muss er jetzt schon mit der Planung beginnen, weil es sonst “nach hinten losgehen wird”. (Das wird es auch mit Vorlaufzeit.)
  • Seine Zukunft scheint ihm aktuell unsicher: “Dazu kommt, dass ich auch ned weiß, wie ’s im Oktober und so aussieht … oder im November, weil … das Problem is’ ja letzten Endes … äh … dass ich auch noch einige Gerichtsverhandlungen hab dieses Jahr und … äh … dass dann auch erst mal rauskommen wird, wie’s jetzt da eigentlich aussieht. Ich glaub’, zwar nicht, dass ich wirklich im Knast lande, aber … äh … es kann halt durchaus passieren, dass ich halt 'ne Gewisse Zeit lang mich von YouTube fernhalten werde. […] Ich plan’ momentan viele Sachen außerhalb von der YouTube-Zeit. […] Es gibt viele … Sachen auf YouTube, die ich gerne weiterhin machen würde, gerne weiterhin sagen würde, tun würde und so weider und so fort und … äh … es gibt aber auch viele Sachen, die ich ändern möchte und des gilt auch für meine Zeit halt auf YouTube. Ich möchte weiderhin mit YouTube weidermachen, auf jeden Fall … aber […] es is’ halt ned so einfach momentan, weil viele … Sidduationen, viele Punkte, die ich machen möchte … äh … kann ich so momentan beim aktuellen Zustand nicht machen. Und das is’ der Grund, warum ich … äh … des Ganze momentan versuche anders zu planen.” (LÖSCH DICH DOCH EINFACH. Meine Güte.)
  • Am 11.11. möchte er “den ganzen Tag lang irgendwas machen”, damit es für ihn und seine Zuschauer ein “cooler Tag” wird.
  • “Heute, morgen oder die Tage” soll es einen Stream für Leute geben, “die mindestens fünf oder sechs Jahre schon dabei sind”.
  • Er muss uns kurz verlassen, weil er vergessen hat, seinen Müll nach draußen zu stellen.
  • Pausenbildschirm.
  • “So, da bin ich widder. […] Da musst’ ich schnell die Mülltonne rausstellen, damit die die mitnehmen. Und dabei war’s nur der Bio. Egal.” (Sowas aber auch.)
  • Es ist 11:25 Uhr und es stehen schon wieder ein paar Besucher vor seinem Haus: “Diese Doppelmoral der Hater! 'Öh, geh’ mal arbeiten!’ Stehen um Zehne bei mir vor der Haustür […]. Ganz ehrlich, ne? Diese Doppelmoral geht mir so auf 'n Zeiger, das könnt ihr euch ned vorstellen.”
  • Das Spiel hat sich “aufgehangen”, weil Rainerle sich durch seine offenen Tabs klicken musste, doch nach einem Neustart kann es weitergehen. (Schade.)
  • Rainerle regt sich mal wieder über irgendwelche “Benachrichtigungen” auf.
  • “Ah, jetzt kommt die Müllabfuhr. Kann ich gleich die Mülltonne reinräumen.”
  • “Nein, aktuell is’ noch gar nichts entschieden, ob ich ins Gefängnis muss oder ned. Ich versteh’ ned, warum ihr immer solche Gerüchte verbreiten müsst.” (Deine Zuschauer wollen eben gerne wissen, wann sie endlich mit dem langersehnten Serienfinale rechnen können, lel.)
  • Tschötschö nach fast zwei Stunden.


Am Nachmittag erschien dann ganz überraschend das Video (eher Audio) “10 Jahre Drachnelords Infos 001”, in dem Rainerle weiter Zukunftsmusik spielt und seine absurden Pläne für das große Jubiläumsevent genauer ausführt:

  • Wie bereits im Stream erwähnt, möchte Rainerle sein “zehnjähriges Jubiläum auf YouTube” am 11. November gebührend feiern und plant jetzt schon ein paar Dinge, denn: “Ich bin so 'n typischer Vollpfosten, der dann zehn Minuten vor Torschluss irgendwie Panik bekommt und irgendwas hinferkelt und das dann meistens der letzte Rotz is’.” (Das Problem ist ja, dass das auch bei Projekten der Fall ist, an denen du angeblich ewig gearbeitet hast. Außerdem wissen wir doch alle, wie es um deine Ankündigungen bestellt ist …)
  • “In den nächsten Monaten” möchte er “eine Art von Streams” veranstalten, in dem nur die Leute im Chat schreiben dürfen, “die in den letzten fünf Jahren dabei waren”. (Dann wird dort wohl nicht so viel los sein, lel.)
  • Vielleicht haben “einige von den alten Hasen” ja “Ideen”, was sie zu diesem Jubiläum gerne sehen würden. (Wie wäre es mit der Live-Löschung deines Kanals? Das wäre doch toll.)
  • Am 11.11. möchte er “mehrere Videos” veröffentlichen - unter anderem ein “Best Of” inklusive neuem Song, eine “Hommage”, ein “Labervideo” und “noch einige andere Sachen”. (Wenn ich das höre, wünsche ich mir noch mehr, dass du schnellstmöglich ins Kittchen wanderst. Für wie wichtig hältst du dich denn bitte?)
  • “Was ich persönlich den absoluten Super-GAU fände, wäre - aber das wird nicht passieren und das weiß ich auch so, aber ich sag’s hier trotzdem mal, bei Interesse kann man sich ja mal bei mir melden … beziehungsweise man muss halt versuchen, ob man des irgendwie klären kann, ich hab ja 'ne Geschäftsemailadresse … ähm … Ich würde … äh … gerne zu meinem zehnjährigen Jubiläum […] als YouTuber ein Video machen, in dem ich mit einigen YouTubern spreche […], mit denen ich in den letzten 10 Jahren zu tun hatte.” Dazu zählen mehr oder weniger ernstzunehmende Internetprominenzen wie KuchenTV, Exsl95, Tanzverbot, unge, iBlali, Gronkh, DeChangeman, Tobinator und der dunkle Parabelritter. (Hast du gestern beim Grillen zu viel Rauch eingeatmet und dir dabei komplett das Resthirn vernebelt oder was soll der ganze Schwachsinn heute?)
  • Vermutlich wird sich sowieso keine der genannten Personen bei ihm melden, “aber man kann’s ja mal versuchen”: “Es wär halt für mein zehnjähriges Jubiläum der absolute Super-GAU und ich fände es halt extrem spannend und extrem geil, wenn das funktionieren würde.” (Du weißt offensichtlich noch nicht einmal, was ein “Super-GAU” ist.)
  • In so einem Video würde er sich “anhören, was die zu sagen haben”, was er ihrer Meinung nach “falsch gemacht” hätte und ihnen die “Möglichkeit” geben, ihm “Fragen zu stellen”. (Ich bin mir sicher, unge sitzt schon mit gespitztem Bleistift auf Madeira und schreibt fleißig alle 1510 Fragen auf, die er dir schon immer stellen wollte. Du spinnst doch echt.)
  • Zum Thema Jubiläum wird er noch ein weiteres Infovideo aufnehmen, in dem er seine genauen Vorstellung äußert, dazu soll es das Skript auf seinem Blog zu lesen geben: “Ihr habt ja schon in mei’m letzten […] Skript gesehen, dass ich meine Skripte sehr gut schreibe. Finde ich jedenfalls.” (Heute schwebst du aber wirklich in GANZ anderen Sphären.)
  • Wann der Stream mit den 5 Jahres-Abonnenten stattfinden soll, weiß er noch nicht genau, wahrscheinlich aber erst dann, wenn er einen “genauen Plan von allem” hat. (Also hoffentlich nie.)
  • “Natürlich weiß ich aktuell noch nicht, was […] am 11.11.2021 sein wird … äh … es gibt ja noch einige Ungeklärtheiten, Ungereimtheiten, aber … bis dahin … äh … is’ des hoffentlich so weit geklärt.” (Und in der Zwischenzeit verdrängst du die unangenehmen Termine eben einfach mit der Planung unsinniger Jubiläumsveranstaltungen, dann wird schon alles gutgehen!)
  • Bis später im Vlog, “vielleicht kommt auch heude oder morgen dann schon das erste Video in Vorbereitung auf die zehn Jahre”, tschötschö.

Uff.

Junge, Rainerle! Das ist doch nicht gesund, was du da machst …


Ja, auch ich konnte meinen Augen kaum trauen …

… denn nur kurze Zeit später begrüßte Rainerle uns schon wieder zum nächsten Video “10 Jahre Drachnelords Infos 002”, um in 33 Minuten die Nominierten für sein Fragen-Video bekanntzugeben und ein ganzes Regelwerk für die Teilnahme vorzutragen:

  • Zuerst wird Rainerle uns “ein kleines Vorwort” vorlesen: “Meine alte Crew, in der ich die Ehre hatte, dabei sein zu dürfen von der GameplayZone […] - ich hab euch natürlich nicht vergessen. Im Gegenteil - ich denke öfter mal an euch.” (Wow, du führst dich ja auf, als hättest du einen verdammten Oscar gewonnen!)
  • Leider hat es aus dieser Gruppe “keiner auf einen höheren Maß geschafft”: “Ich würde ihnen gerne helfen, aber das is’ ja leider immer schwierig wegen den ganzen Hatern.” (Wir sind gerade mal zwei Minuten im Video und mir schwillt schon wieder der Kamm. Wie kann man nur so sein?!)
  • Trotzdem dürfen die GameplayZone-Mitglieder natürlich auch bei seinem Fragen-Video mitmachen und erhalten sogar eine “Bevorzugung” vor Größen wie Gronkh oder iBlali. (Wie großzügig.)


Es folgt eine Auflistung der YouTuber, die die Ehre haben, bei Rainerles Jubiläumsvideo mitwirken zu dürfen - mit Nummerierung von 1 bis 15 und einer Unterteilung in “wichtich: ja, nein, vielleicht mit 'ja’, 'v’ oder 'n’”:

1. Der dunkle Parabelritter (ja): Vor einiger Zeit hat er ihn sogar angeschrieben um ein weiteres Interview mit Rainerle anzufragen, was dieser jedoch absagen musste, weil er ihn vor den Hatern schützen wollte.
2. DeChangeman (vielleicht) : Mit ihm hatte er “nicht wirklich viel zu tun”, aber seine Handynummer war “lange” in seinem Telefon gespeichert. Er war auch derjenige, der ihn damals für “World of Wolfram” empfohlen hat, doch der Auftritt wurde ihm natürlich von den Hatern kaputtgemacht.
3. Gronkh (nein): Gronkh darf sich natürlich trotzdem gerne bei ihm melden, doch Rainerle ist es nicht wichtig, mit ihm zu reden, da sie “nicht wirklich viel” miteinander zu tun hatten. (Da hat er ja noch mal Glück gehabt.)
4. iBlali (vielleicht): iBlali hat sich “immer wieder” negativ über Rainerle geäußert und jetzt möchte er ihm “die Gelegenheit geben, das Ganze einfach zu klären”. (Was zur Hölle gibt es da denn immer noch zu klären?)
5. Tobinator (ja): Mit ihm hat er früher via TS und Twitter “ziemlich viel geredet und geschrieben”, aber dann gab es “in Zusammenarbeit mit Gronkh” doch “einige Probleme” zwischen ihnen, weil die beiden sich zusammen über Rainerle “beeumelt” haben. Von seiner Seite besteht also “definitiv Aussprachebedarf”.
6. Exsl95 (ja) und 7. Tanzverbot (ja): “Ich möchte mich mit diesen beiden Leuden ausdiskutieren, ausreden.” Gut verstehen werden sie sich aber wohl trotzdem nie.
8. unge (vielleicht): Mit ihm hatte er “nie groß was zu tun”, doch er weiß, dass unge “nicht wirklich begeistert” von ihm ist, aber das ist Rainerle egal, denn er sucht “auf YouTube keine Anerkennung”. (Guter Witz!)
9. MasterJam (vielleicht): Früher hatte Rainerle “längere Zeit mit ihm Kontakt”, aber schon damals hat MasterJam sich über ihn “ziemlich viel aufgeregt”, weil Rainerles Hater “auf ihn losgegangen sind”.
10. KuchenTV (ja): Durch die sogenannten “Kuchenkinder” ist der Hate “noch schön befeuert” worden, inzwischen verhält KuchenTV sich aber wohl “anders”. Obwohl Rainerle eigentlich “keine Lust darauf” hat, mit ihm zu reden besteht trotzdem “seit einigen Jahren Klärungsbedarf”.
11. MontanaBlack (ja/vielleicht): Er war “eine sehr lange Zeit” von Rainerles “Kampf gegen die Hater” und seinen Videos “begeistert” und hat ihn “von Anfang an […] menschlicher behandelt als andere YouTuber”.
12. HerrNewstime (nein): Mit ihm hat er bereits ein Video gemacht, aber “jeder weiß, dass [er] von HerrNewstime nicht besonders begeistert” ist und weder seine “Art” noch seine Videos mag. Daher möchte er mit ihm auch “nicht unbedingt sprechen”.
13. AppleWar (vielleicht): Rainerle hatte nur “mit ein, zwei einzelnen Leuten zu tun”, möchte aber der ganzen Gruppe die Gelegenheit geben, ihn zu befragen. (Herzlichen Glückwunsch.)
14. LordAbbadon (vielleicht): Wahrscheinlich mag er Rainerle bzw. den ganzen Hate um ihn herum nicht, doch er hat ihn “damals von sich aus angeschrieben”, als er noch Facebook hatte. 
15. Gurkensohn (ja): Ihn hatte er “gar nicht mehr auf ’m Schirm” und er glaubt, dass er ihn auf YouTube auch schon “gebannt” hat.

  • Anschließend wiederholt Rainerle die Liste der Namen inklusive der dazugehörigen Wichtigkeitseinstufung noch einmal.
  • Selbstverständlich dürfen sich auch andere YouTuber bei ihm melden … allerdings nur, wenn sie über 100.000 Abonnenten haben, weil er verhindern möchte, dass diese YouTuber von seinen Hatern “tyrannisiert” werden. (Dass das auch nicht viel hilft, hat man ja sehr schön an deinem Busenfreund Kevin beobachten können.)
  • Jeder, der mitmachen möchte, sollte sich darüber im Klaren sein, dass die Hater sich dann auch auf Familie, Freunde und Bekannte stürzen werden, da sie “keine Grenzen”, “keine Scham” und “keinerlei Erbarmen” kennen.

Für die Teilnahme gibt es vier Regeln zu beachten:

1. Jeder darf 20 Fragen stellen, doch wenn es mehr als acht Teilnehmer gibt, reduziert sich das Fragenbudget automatisch auf zehn.

2. Die Fragestunde soll aufgezeichnet und hinterher als Video hochgeladen werden. Die Aufnahme live im Stream oder auf dem Discord wäre allerdings auch möglich. Zudem ist es den Teilnehmern erlaubt, die Aufnahmen auch auf ihren Kanälen zu veröffentlichen, da Rainerle nicht so wirken möchte, als ob er “aus dem ganzen Scheiß Profit schlagen” will, obwohl das als YouTuber natürlich “unumgänglich ist”.

3. Diese Regel ist “eine etwas fettere Regel”: Die Teilnehmer dürfen sich die zu stellenden Fragen selbst aussuchen und es spielt dabei keine Rolle, welcher Themenbereich (zum Beispiel Rainerles “Verhalten”, “Hater” oder “sonstiges”) darin behandelt wird. Es ist ebenfalls erlaubt, Rainerle “zusammenzuscheißen, wenn man das bevorzugt” und man darf “hart mit ihm ins Gericht” gehen, damit nicht immer so “ehrlos” hinter seinem Rücken über ihn geredet wird. (Ins Gericht wirst du hoffentlich noch vor dem 11.11. gehen …)

4. “Falls gewünscht, kann man auch einzelne Videos machen.”

  • Zeit für ein dramatisches Schlusswort: “Es liegt in eurer Hand. Ich reiche euch hiermit den Strohhalm.”
  • Rainerle würde sich sehr freuen, wenn einiger der oben genannten Personen “die Möglichkeit ergreifen” würden, aber er hätte auch Verständnis dafür, wenn sie kein Interesse hätten und würde auch kein “Drama” daraus machen, wenn sich niemand meldet. (Und wieso machst du deswegen dann schon jetzt so einen wahnsinnigen Aufriss?)
  • Die Videos könnten auch vor dem 11.11. veröffentlicht werden: “Das ganze Jahr is’ ja im Prinzip mein Jubiläumsspecial.” (Ach, wir haben ja mal wieder das Jahr des Drachen!)
  • Er denkt darüber nach, “jeden Monat ein oder zwei Videos zu dem Thema Jubiläumsspecial rauszuhauen”. (Dann hast du deine Vorgabe für diesen Monat ja zum Glück schon an einem Tag erfüllt.)
  • Der “Einsendeschluss” ist “zwei Wochen vor oder eine Woche vor” dem 11.11., da er das Video noch bearbeiten und hochladen muss. (Gerendert wird zu diesem feierlichen Anlass also nicht?)
  • Danke noch mal an die Gameplay-Zone und “alle anderen”, die ihn “positiv oder negativ erwähnt haben”: “Ich hoffe, dass man jetzt in den kommenden zehn Jahren einen besseren Weg findet, miteinander zu kommunizieren oder umzugehen oder zumindest eine neutrale Basis findet.”
  • Mit fast 32 Jahren zählt Rainerle übrigens zu den älteren Webvideoproduzenten, weswegen er den “Streit gerne beilegen" würde. (Wie wär es, wenn du die anderen YouTuber dann auch endlich mal in Frieden lassen würdest, anstatt sie immer wieder zu erwähnen und irgendwelche alten Kamellen aufzuwärmen, für die sich seit Jahren schon niemand mehr interessiert?)
  • Tschötschö.

So langsam fehlen mir zu so viel Größenwahn und Verdrängungskunst wirklich die Worte.


Tja … Soll ich euch was sagen? 

Gerade, als ich mit Rainerles Jubiläumsgeschwurbel fertig war und den Laptop eigentlich schon freudig zuklappen wollte, musste ich leider feststellen, dass auf dem Kanal der Schande in der Zwischenzeit schon das nächste Video aufgetaucht ist!

Und zwar das Video "One Piece Theorien Wer wird sterben”, in dem Rainerle 35 Minuten lang irgendwelchen Quatsch über den Anime “One Piece” erzählt!

Da ich wirklich nicht die geringste Ahnung von “One Piece” habe (und ehrlich gesagt auch kein Bedürfnis verspüre, das in irgendeiner Weise zu ändern), muss ich an dieser Stelle leider passen. Wenn ihr uuuunbedingt wissen wollt, was der Diener der Drachen Bewegendes darüber zu sagen hat, wer in “One Piece” sterben wird, müsst ihr euch das Video selbst anschauen … oder es eben lassen.

 Ich glaube allerdings, dass selbst “One Piece”-Fans das Video einfach nur unfassbar langweilig finden werden.


Am Ende des Artikels sind wir leider immer noch nicht angekommen, denn natürlich durfte der obligatorische Vlog nicht fehlen:

  • Rainerle ist “echt erledicht”, weil er so viele Videos produziert, an “etlichen Skripten gearbeitet” und gestreamt hat.
  • Gerade überlegt er, ob er noch mal streamen soll. (Mein Lebenswille geht gerade eh gegen Null, also mach einfach, was du willst. Tust du ja sowieso.)
  • Danke für die frisch eingetroffenen Opfergaben, die da wären: Ein “Schlauch” für die Dusche, “Hausschuhe”, “ein Haufen Süßkram”.
  • Endcard, Ende.


Und dann wurde auch der im Vlog angedrohte zweite “Brütal Legend”-Stream des Tages traurige Wirklichkeit, in dem in 1,5 Stunden gnädigerweise absolut nichts Interessantes passiert ist.

Gut so!

image

Nach diesem Tag wünsche ich mir noch ein bisschen mehr, dass du dein großartiges Jubiläum ohne Internetzugang hinter schwedischen Gardinen verbringen musst.

Dein Größenwahnsinn gepaart mit totalem Realitätsverlust ist nämlich wirklich nicht zu ertragen.

Vergrößern
Datum: 22. Juni 2021
Kategorie: Presse
Tags: Allgemeinverfügung  Polizei  

Upload
Bild hinzufügen

Video hinzufügen