DrachenChronik

Dienstag 09. Februar 2021


Social Media

TikTok:
Fans: 11
Likes: 33.400
YouTube:
Abos: 115.000
Views: 3.496.815

Wetter in Emskirchen

Temperatur (min):
-9 °C
Temperatur (max):
-4 °C
Wolken:
90%

Rainer Style

infos

infos Datum: 09. Februar 2021  13:05:00 - 13:20:59
Kanal: YouTube Stream

Abspielen

09,02,21: “Weg vom Fleck”

altschauerberganzeiger.com - 10. Februar 2021 08:38:49
image

“Sollte es wirklich passieren, dass mein YouTube-Account gelöscht wird, dann … äh … werde ich höchstwahrscheinlich komplett aus dem Internet mich löschen.”


Es tut sich was am schaurigen Berg!

Am Mittag informierte unser unförmiger Urheberrechtsverletzer seine zahlenden Drachis nämlich in einem kurzen Stream darüber, dass er inzwischen seinen dritten Strike inklusive der damit einhergehenden Uploadsperre kassiert hat und die Zukunft seine Kanals auf der Kippe steht, obwohl die ihm vorgeworfenen Verstöße selbstverständlich völlig haltlos sind:

  • Ein zerzaustes Rainerle hockt vor seinem Greenscreen und teilt mit: “Ich hab jetzt ‘n dritten Strike bekommen. Aber 'n dritter Strike heißt ja nicht, dass der Account gesperrt wird, sondern das heißt erst einmal, dass des Ganze in einer Waddeschleife is’.” (Ja, und zwar in der Warteschleife zur längst überfälligen Löschung deines Kanals.)
  • Aktuell kann er keine Videos hochladen, das Stream funktioniert aber offensichtlich. (Leider!)
  • Die Strikes und die Gegendarstellungen werden nun “überprüft” und er muss “abwaddne, was passiert”.
  • Dieser Stream dient als “Test” und als “Info” für die Zuschauer, da Rainerle gestern ein fünfundzwanzigminütiges Video aufgenommen hatte, das er aber nicht mehr hochladen konnte. (Ein Glück, dass uns wenigstens das Gelaber erspart geblieben ist.)
  • “Vermutlich wird es innerhalb der nächsten 10, 15 Tage passieren, dass mein Kanal gesperrt wird. Es sei denn, die Gegendarstellung wird zu meinen Gunsten, was es eigentlich müsste, wenn se sich an ihre eigenen Gesetze und Regeln halten … ähm … ja. Müsste dann eigentlich … gehen. So.”
  • Die Streams werden diese Woche trotz allem wohl planmäßig stattfinden. (Das werden wir ja noch sehen.)
  • Der “Vorwurf” ist, dass seine Tumbnails und Intros “angeblich geklaut” sein sollen “und der angebliche Urheberrechtsinhaber sich darüber beschwert hat.” (Was heißt hier “angeblich”?)
  • Die “Rechte” an dem Material hat selbstverständlich niemand außer Rainerle “selbst”: “Dadurch, dass die Leude ja keine Rechte daran haben, dürfte das ned lange dauern, dann dürfte das widder weg sein. Aber da es natürlich 10 US-Werktage dauert, wird es 'n bisschen länger dauern.” (Sind die Tage in den USA länger als in Mittelfranken?)
  • Die Strikes hat er am 23. Januar, am 1. Februar und am 8. Februar bekommen.
  • “Ich hab bei allen jetzt bereits Gegendarstellungen eingereicht.” Für den Strike vom 23. Januar hat er “noch mal was zur Klärung vorbereitet”: “Das heißt, des is’ noch nicht vom Tisch.”
  • Die Gegendarstellung vom zweiten Strike wurde bereits “weitergeleitet”: “Des heißt, der muss jetzt irgendwas Gerichtliches oder irgendwas Ähnliches vorlegen, damit des überhaupt gestriket bleibt.”
  • Die Gegendarstellung für den jüngsten Strike "wird demnächst geprüft”.
  • Dass er für den Upload von Videos gesperrt wird, ist ihm “bereits mehrfach passiert”.
  • “Hab ich mein Video gestern Abend eigentlich noch hochgeladen bekommen?” (Ja, obwohl den nichtssagenden Ersatz für den DM sonst auch sicher niemand vermisst hätte.)
  • Das gestrige Video hat gigantische 169 Aufrufe: “169 sind nicht alle die, die abonniert haben oder Mitglieder sind, aber des funktioniert schon.”
  • “Das war jetzt des letzte Video erst mal, wie gesacht.” (Das freut mich sehr.)
  • “Streamen kann ich offensichtlich, es kann aber auch sein, dass ich nur für Mitglieder streamen kann in der Zeit.”
  • “Es wär’ halt schön, wenn mir andere YouTuber auch mal unter die Arme greifen würden wegen diesem ganzen Fake-Scheiß, aber … ich stand ja schon immer alleine und das werd’ ich wahrscheinlich auch immer tun, leider. So kann man gegen Mobbing nix ausrichten, aber was soll’s.” (Und das wird sich dank deines liebreizenden Charakters auch wohl nicht mehr ändern.)
  • “Kleine Vorwarnung vorab”: “Sollte es wirklich passieren, dass mein YouTube-Account gelöscht wird, dann … äh … werde ich höchstwahrscheinlich komplett aus dem Internet mich löschen.” (Ja, schön wäre es!)
  • Auch seine Accounts auf TikTok, Snapchat und Co. würde Rainerle im Falle der Löschung seines Kanals entfernen.
  • Als der Hate “vor 8, 9 Jahren” begann, hat er sich bereits eines “geschworen”: “Sollte jemals einer meiner Kanäle gestriket werden, werd’ ich die Videos lassen.” (Deswegen auch der Phönix-Kanal und dein Test-DrachenVlog, verstehe!)
  • Wenn er den Kanal mit seinen 115.000 Abonnenten verlieren würde, wäre das “ned ganz so geil” und es wäre schon allein wegen seiner Musik “schön”, wenn er weitermachen könnte. (Nein, eigentlich nicht.)
  • Rainerle wird jetzt einfach “so tun, als würde quasi des Ganze weidergehen” und trotzdem an seinem neuen Song arbeiten und seine Boggémon-Streams abhalten.
  • Möglicherweise kann er aufgrund des Strikes nur noch einmal täglich streamen: “Sollte heute kein Stream mehr kommen, liegt des daran, dass ich jetzt streame. Wenn ich den Stream ausmache, kann ich vielleicht nicht weiterstreamen.” (Auf dein Gedaddel kann ich persönlich gut und gerne verzichten.)
  • “Damit wisster jetzt Bescheid. Ich werd’ mir jetzt was zu essen machen und meinen Morgen genießen.” (Nur zu! Vielleicht gönnst du dir ja als Henkersmahlzeit noch ein paar figurfreundliche Fladenbrote.)
  • Der Gamingstream soll um 16 Uhr beginnen. (Hoffentlich nicht.)
  • Rainerle ist “vor vielleicht 20 Minuten” aufgestanden. (Das sieht man.)
  • “Wenn mein Account gesperrt wird, isser gelöscht, dann isser weg. Weg vom Fleck. Dann kann ich damit nix mehr machen.” (Du glaubst gar nicht, wie unfassbar schön das wäre.)
  • Den ersten Strike könnte er “spätestens in 5 bis 10 Tagen” wieder los sein, danach wird es auf dem Kanal mit den Videos weitergehen.
  • Dange fürs Zuschauen, tschautschau!

Bitte, lieber YouTube-Gott:

Beende es endlich und erlöse uns von dem Bösen Blöden!


Erstaunlicherweise ließ Rainerle sich dann nicht mehr im Livestream blicken, sondern teilte seinen Zahlschweinen in einem Post mit, dass er wohl auf “unbestimmte Zeit” nicht mehr streamen können wird. 

Tatsächlich hat er nämlich durch die etlichen Strikes auf seinem Kanal nicht nur eine Upload-, sondern auch eine Streamsperre - der Mittagsstream war wohl lediglich Rainerles Deppenglück einem Fehler auf Youtube geschuldet.

image

Na, dann schauen wir mal, wann Rainerle auf die grandiose Idee kommt, sich wieder einen “Phönix Drache”-Kanal zu erstellen oder gar auf YouNow zu streamen!

Immerhin ist er noch nicht auf die Idee gekommen, seine Formate einfach auf einer Schmuddelseite zu veröffentlichen. 

Das wär’s ja noch … 

Vergrößern
Datum: 09. Februar 2021
Kategorie: Screenshots
Tags: youtube  

Upload
Bild hinzufügen

Video hinzufügen