DrachenChronik

Samstag 04. April 2020

Keine Rundfunklizenz

Social Media

YouNow:
Abos: 2
Views: 6.225.299
YouTube:
Abos: 93.900
Views: 14.494.751

Wetter in Emskirchen

Temperatur (min):
2 °C
Temperatur (max):
17 °C
Wolken:
0%

Rainer Style

04,04,20: Für Langeweile

altschauerberganzeiger.com - 05. Apr 2020 09:44:40
image

“Ich hab vielleicht 50 Bücher in meinem Leben gelesen.” 


Auch den Samstag versüßte uns unser bauchiger Buchliebhaber wieder einmal mit zwei Videos auf dem Hauptkanal. 

Gestern gab es allerdings keine Time of Metal, sondern ein Video mit Tipps gegen die Langeweile und eine Buchbesprechung direkt aus der Hölle.


Fangen wir mit dem fast 26 Minuten langen Video “Gegen Langeweile” an, in dem Rainerle uns Tipps gegen Langeweile gibt … und zwar in erster Linie, indem er Filme, Musik und Spiele auflistet.

Natürlich ist es aber auch “unfassbar entspannend”, sich einfach in eine Traumwelt zu flüchten, in der man plötzlich einen Batzen Geld hat:

  • Rainerle hat in der Wohnarbeitsspielküche “umgeräumt”, das wird er uns auch noch in einem Video zeigen. 
  • “Wegen dem Coronavirus” wollte er ein Video zum Thema “Langeweile” machen: “Ich persönlich sitz’ ja seit Jahren zuhause, seit Ende 2015 sitz’ ich zuhause.” (Dein Sofa macht wirklich schwere Zeiten durch.)         
  • Viele denken sich mit Sicherheit: “Eigentlich würde ich gerne auf Arbeit gehen, einfach, damit ich aus dem Haus raus komme und was zu tun habe. Aber da gibt’s den Coronavirus und man kann nicht raus, obwohl man zuhause ist.” Er kann zum Glück nach draußen gehen, weil er einem Garten hat.
  • “Ich darf nur mein Grundstück nicht verlassen, beziehungsweise, ich darf mich jetzt nicht mit anderen Leuten treffen, was natürlich schlecht ist.” (Keine Sorge, DrachenGamesLP, DrachenBarde und TheJoker1510 sind Mitglieder deines Haushalts, weswegen du dich auch weiterhin mit ihnen treffen darfst.)
  • “Meistens” hat Rainerle sich gegen seine Langeweile “irgendwelche Animes angeschaut”.
  • Schnitt - wir sehen plötzlich ein Textdokument mit einer Tabelle, in der mehrere Filme alphabetisch aufgelistet sind: Man findet so ziemlich alles mögliche von Avatar über Frozen, Free Willy, Brokeback Mountain, Werner, Pacific Rim und Ghostbusters. Dazu erklärt er, dass ihm erst im Nachhinein aufgefallen ist, dass er (mit Hilfe des Discords) eine Liste von Filmen erstellt hat, obwohl er eigentlich über Anime reden wollte.
  • “Für Q zum Beispiel hab ich gar nichts gefunden, für … äh … X hab ich auch keinen Film gefunden, wobei ich jetzt im Nachhinein überlege, ich Idiot hätte Tribbel Iggss nehmen können, […] wobei des wär’ auch T gewesen.”
  • Zurück auf dem Sofa der Schande: Rainerle erzählt uns, dass jeden Donnerstag neue Folgen von “One Piece” auf Deutsch erscheinen.
  • Wenn einem langweilig ist, kann man sich “hinsetzen und Musik hören”.
  • Rainerle blendet eine weitere Tabelle ein - dieses Mal geht es um Musik und dabei sind erlesene Künstler wie Elvis, Beethoven, Ice Cube, Roger Whittaker, Tokio Hotel, Udo Jürgens und natürlich Rainerle selbst. (Man kann es sich doch echt nicht mehr ausdenken.)
  • Während man Musik hört, kann man z.B Staub wischen oder die Fenster putzen: “Bei mir bleibt Fensterputzen immer liegen, einfach weil ich total selten Fenster putze.” (Davon abgesehen hast du ja fast keine Fenster mehr, die du putzen kannst.)
  • Während man seine Anlage neu verkabelt, kann man keine Musik hören.
  • “Metal ist in gewisser Weise nicht wirklich massentauglich.” (Du hörst ja auch lieber Schlager.)
  • Auch Videospiele sind “äußerst praktisch”.
  • “Borderlands 3″ ist ein “unglaublich gutes Spiel”.
  • Er liest uns irgendwelche aktuellen Angebote für Videospiele vor …
  • Weitere Spieleempfehlungen: “Bänischt”, “Bläck Mirro”, “Beinding of Eisäck”, Brütal Legend, Day of Dragons, Fable, GTA, Green Hell und so weiter und so fort …
  • Rainerle stellt fest, dass sein Akku schon wieder leer ist.
  • Man kann übrigens auch Bücher lesen. Seine Empfehlungen: “Der Herr der Drachen”, “Eragon”, “Der Herr der Ringe”, “50 Shades of Grey” (wegen der “Charakterentwicklung”), “Drachenmeer” (“ein etwas unbekannteres Buch”), “Die Zauberin” (da geht es um eine Zauberin, die ein “spezielles Pferd” findet) und “Twilight” (“sehr spannend”). 
  • Rainerle versteht nicht, warum “50 Shades of Grey” ursprünglich eine Twilight-Fanfiction gewesen sein soll: “Wie das ‘ne Fanfiction von einem Twilight-Buch sein kann … das Einzige, was sehr ähnlich klingt, ist das Hörbuch oder die Art, wie’s geschrieben ist, das ist aber auch schon alles.” (Bella Swan hat ja auch wirklich keinerlei Ähnlichkeit mit Anastasia Steele und Christian Grey auch nicht mit Edward Cullen.)
  • Wer kein Bock auf all das hat, kann auch “in den Garten gehen”. Rainerle möchte dieses Jahr übrigens gerne “Erdbeeren pflanzen”.
  • “Man kann auch immer überlegen, wie man sein Zimmer neu gestaltet, mit neuen Postern zum Beispiel!” (Wenn man 14 Jahre alt ist, kann man das vielleicht so machen.)
  • “Man kann ja auch die Poster ‘n bisschen übereinander kleben, dann macht’s halt auch ‘n bisschen cooleren Stil, finde ich.” (Nein.)
  • Mit “Mama und Papa” oder in der “Familie mit mehreren Leuten” kann man auch “Uno spielen” und “Brettspiele rausholen”. (Du könntest doch mal wieder ein neues Let’s Brett aufnehmen!)
  • Rainerle ist ein “Brettspielfanatiker” und besitzt viele Spiele, z.B. Maulwurfjagd, Scotland Yard, Siedler von Catan, Uno, Vier gewinnt oder Schiffe versenken.
  • Man kann auch Sudoku lösen, “Denkspiele machen” oder an der Konsole daddeln.
  • “'N bisschen Gedächtnistraining ist nie verkehrt!”
  • Manchmal setzt er sich auch einfach hin, hört “Ambientmusik” oder “Tschillautmusik” und denkt darüber nach “was die Zukunft bringen könnte”: “Was wäre, wenn ich 10.000 hätte, was wäre wenn ich eine Millionen hätte, was würde ich mit Geld anfangen?” Das ist “unfassbar entspannend”. (Du entspannst dich also, in dem du in eine Traumwelt flüchtest, in der du keine Probleme mehr hast.)
  • Man sollte gemerkt haben, dass er “in den letzten Monaten” und im “Laufe der Jahre” ruhiger geworden ist, “aus gutem Grund”. (Eigentlich nicht.)
  • Er hätte noch “weit mehr” Spiele und “Animes” vorstellen können, aber “dann ist vielleicht auch der Corona schon vorbei, wer weiß”. (Wenn es doch nur so einfach wäre …)
  • Tschautschau!


Im Anschluss daran erschien zu allem Übel auch noch das dreißigminütige Video “Abstimmung 005 Thema Buch Drachen Meer”, in dem Rainerle versucht, uns ein Buch vorzustellen und sich dabei in einer wirren, mit unzähligen Details ausgeschmückten Nacherzählung der Geschichte verliert.

Ich sage nur so viel: Jeder Grundschüler wäre in der Lage, eine prägnantere Inhaltsangabe abzuliefern …

  • Heute möchte Rainerle zwei Videos auf dem Hauptkanal veröffentlichen, ein “Time of Metal” wird jedoch nicht dabei sein, weil er “nicht zu viele Videos hochladen” möchte: “Ich möcht’ euch nicht überfordern.” (Eigentlich möchtest du DICH nicht überfordern …)
  • Der Prachtkörper wird auf dem Sofa zurechtgerückt, dann erklärt er uns erneut, dass er “gestern und heute” ein bisschen “umgeräumt” hat.
  • Herzhaftes Gähnen.
  • Er wird die “Locations” für seine Videos in nächster Zeit immer mal wieder wechseln und wenn es wieder wärmer ist, wird er wohl “ein bisschen mehr oben aufnehmen”.
  • Wenn es den Zuschauern gefällt, kann er gerne öfter “Buchbesprechungen” machen. (BITTE NICHT.)
  • “Ich hab vielleicht 50 Bücher in meinem Leben gelesen.” (Ich glaube, da ist eine Null zu viel …)
  • Einen “Großteil” der Bücher hat er während seiner Schulzeit gelesen, Hörbücher klammert er bei seiner Zählung aus, denn ein Hörbuch ist “kein schriftliches Buch”.
  • Nun zählt Rainerle mal wieder die bereits bekannten Bücher auf, die er angeblich gelesen haben will - “Eragon”, “Shades of Grey” und “Twilight” lassen grüßen.
  • Bei den “Drachenmeer”-Büchern “handelt es sich um eine Fantasywelt-Reihe von dem Verlag Weltbild, was unglaublich cool is’”.
  • Die Bücher hat er sich 2008/2009 bestellt, weil er damals viele Videospiele und “Musik” bei Weltbild gekauft hat.
  • “Man merkt, dass des Buch alt is’, hat schon Flecken.”
  • Oft wurden ihm von Weltbild Buchreihen als Abo angeboten und bei der “Fantasywelt” hat er sich schließlich dazu entschieden, das Angebot in Anspruch zu nehmen.
  • “Drachenmeer” und “Elfenfluch” sind “ziemlich spannende Bücher”, die “auch storytechnisch” zusammengehören, was er “überaus gut” findet.
  • Wer die Bücher noch lesen möchte, sollte jetzt vielleicht besser abschalten. (Wer sie nicht lesen möchte, übrigens auch.)
  • Rainerle selbst kann man nicht spoilern - ihr kennt die alte Leier ja bereits.
  • Dass er das Buch “Drachenmeer” gelesen hat, ist “sehr, sehr lange her”, aber er weiß noch, dass es “um einen Jungen namens Tschägg” geht, der der Sohn eines Bauern ist.
  • Die Handlung spielt “alles so 'n bisschen in der Vergangenheit, der Zeit der Wikinger” und basiert “auf der Geschichte von Erik dem Roten”, der im Buch allerdings nicht Erik, sondern “Olaf” heißt. (”Olaf” ist ja auch dein Pseudonym in deinen Schmuddelgeschichten. Zufall?)
  • In dem Buch kommt auch ein Barde vor, der Rainerle zu seinem “Drachenbarden” inspiriert hat. (Na, schönen Dank auch.)
  • Der junge Tschägg wird zum “Diener” bzw. “Lehrling” des Barden. (Dann hätte er sich ja Bardenlord nennen können.)
  • Manche Sachen im Buch werden “nicht groß erklärt”, sondern “nur nebenbei erwähnt”: “Zum Beispiel gibt es ein Haus der Römer, die Römer sind irgendwie da eingefallen, des sind die Angelsachsen, um die’s hier geht, da sind die Römer irgendwie eingefallen, ham da irgendwie des Christentum verbreitet oder irgendwie sowas ähnliches zumindest und sind dann wieder abgezogen und ham unter anderem das Haus der Römer zurückgelassen. Das is’ einfach 'n steinernes Haus, was auf einem Hügel steht und in dem wiederum der Barde lebt.” (Ihr könnte euch vorstellen, mit was für Details Rainerle uns überschüttet, anstatt einfach kurz die Handlung zusammenzufassen …)
  • Da es ein “komplettes Fantasybuch” ist, gibt es darin auch Drachen, Elfen, Trolle und einen “riesichen Bären”.
  • In der ersten Hälfte des Buches befindet sich Tschägg noch in seinem Dorf, wo er am Anfang in seinem Haus aufwacht. Es folgt ein Referat über die mittelalterliche Wohnraumsituation und wir erfahren, dass die Menschen “oben geschlafen” haben, “weil die Wärme nach oben zieht und der Ofen halt so die Wärme nach oben projiziert”, Tschägg aber lieber unten bleiben wollte: “Der Junge hat unten geschlafen, weil damals war natürlich mit Abgasen und so noch 'n bisschen wenicher zu scherzen … äh … noch mehr zu scherzen und da hat ma’ noch ned so viel dagegen gemacht und da is’ halt auch der Rauch nach oben gezogen.”
  • “Hach, ich liebe dieses Buch, dieses Buch is’ so geil.”
  • Eigentlich gehört das Dorf bereits dem “christlichen Glauben” an, doch trotzdem hat der Barde dort “noch viel Gewicht”. (Oh, nicht nur dort!)
  • Tschägg bringt dem Barden Essen, denn er wird “durchgefüttert von den Leuden”, dafür tut er “'n bisschen was für den Schutz und keine Ahnung, was noch alles”.
  • Irgendwann wird Tschägg vom Barden “hereingebittet”, weil er in dem Jungen ein “magisches Talent” entdeckt hat und ihn zu seinem Lehrling machen möchte.
  • Trolle sind in der Geschichte “lieb” und “ehrliche Kreaturen”, aber manche Trolle paaren sich mit Menschen und die Kinder, die aus diesen Verbindungen hervorgehen, sind “unfassbar böse”. Die Frau des Anführers der Wikinger ist zufälligerweise so ein “Halbtroll”.
  • “Grendel” ist ebenfalls ein “Halbtroll”, der Barde hat “Beowulf” im “Sumpf beigestanden”, vielleicht kennt jemand die “Legende” von Grendel und Beowulf aus anderen Filmen.
  • In welcher Beziehung die “Halbtrolltusse” zu Grendel steht, weiß Rainerle nicht mehr so genau, aber weil Grendel Beowulf getötet hat, ist sie nun “hinter dem Barden her”, weswegen sie sich in seinem Dorf versteckt und wegen eines “fehlgeschlagenen Zaubers” schickt sie “ihre Wikinger in das Gebiet”.
  • Tschägg bekommt das alles “sporadisch mit” und der Barde verwandelt seinen Geist in eine Krähe, wodurch der Geist der Krähe “in seinen Körper switcht”, “wovon der Junge aber keine Ahnung hat, weil der Barde benimmt sich dann plötzlich voll psycho”.
  • Tschägg beschwört irgendeinen Nebel zur Abwehr gegen die Wikinger herauf, währenddessen werden er und seine kleine Schwester von den Wikingern gefangen genommen und versklavt.
  • Das Buch ist übrigens “sehr spannend aufgebaut”.
  • Irgendein Wikinger hat seine Erstgeborene im Wald ausgesetzt, welche dann von einer Wölfin großgezogen wurde. Der Wikinger stirbt und bekommt ein Begräbnis (“voll krass”), die Tochter wird von Olaf aufgenommen.
  • Das Wolfsmädchen schenkt der “Halbtrollfrau” Tschäggs Schwester, um Anerkennung zu ernten, doch Tschägg möchte etwas dagegen unternehmen und “rastet vollkommen aus”, woraufhin er “eine bestimmte Reise absolvieren” muss, um seine Freiheit zurückzuerlangen.
  • Und dann geht das Buch “eigentlich erst richtig los”. (Himmel …)
  • Es werden Fjorde entlang gefahren und die lustige Reisegruppe muss irgendwelche Trolle aufsuchen. (Selbstverständlich verliert Rainerle sich wieder in Kleinigkeiten.)
  • Auf der Reise begegnen sie Drachen, es werden Drachenbabies getötet, bis sie schließlich bei den Trollen ankommen, sich nehmen, wonach sie gesucht haben, von den Trollen wieder an der Küste abgesetzt werden, zu den Wikingern zurückkehren und der “Halbtrolltusse” den gewünschten Gegenstand überbringen.
  • Am Ende werden sie wieder “zurück nach Angelsachsen gebracht, wo se wohnen”.
  • Während der ganzen Reise hat Tschägg den Raben bei sich, der eigentlich der Barde ist.
  • Gelaber über “drei Quellen, die den Weltenbaum Yggdrasil speisen”, die auch irgendwie in der Geschichte vorkommen.
  • “Und so hört das Buch dann auf. Und dann geht es im Prinzip im zweiten Buch weiter.”
  • Die beiden Bücher sind “unterschiedlich dick” - das dickere hat 398, das dünnere 431 Seiten. Wie das sein kann, versteht Rainerle nicht: “Merkwürdich, wenn ihr mich fragt.”
  • Im Vergleich zu “Eragon”, “Harry Potter” oder “Herr der Ringe” haben die Bücher “nicht viele Seiten”.
  • “Es lohnt sich”, sich die Bücher “mal anzuschauen”, wenn man sich für nordische Mythologie und Geschichte interessiert. (Sicherlich auch, wenn man Klopapier braucht.)
  • Im zweiten Buch geht es überwiegend um Tschäggs Schwester.
  • Tschötschö.

Ach, hättest du uns doch bloß einfach nur den Klappentext vorgelesen …

image


Der heutige amüsante Amazonkauf ist etwas, mit dem ihr den Pommesfreunden in eurem Leben eine Freude machen könnt: Die Marzipan Pommes mit Ketchup.

Ich persönlich muss ja sagen, dass so etwas bei mir immer erst sehr spät (oder nie) im Magen landet und Marzipanfiguren für mich in erster Linie immer Deko sind.

Das gilt übrigens nicht für andere Marzipanprodukte … Erst vorgestern habe ich mir nämlich mir ein bisschen Ärger eingehandelt, als ich versehentlich ein großes Stück eines Marzipaneis gegessen habe, das gar nicht für mich bestimmt war. Aber selbst schuld, wenn man ungenaue Angaben macht und mich dazu auffordert, das übrige Stück Marzipan zu essen, ohne zu erwähnen, dass es dabei nur um das bereits für mich abgeschnittene Scheibchen geht!

Ob DrachenGamesLP dem Drachenbarden auch manchmal auf diese Art das Essen wegfuttert?

Vergrößern

#twittergrind – Tägliches Update zum Drachenlord am 03.04.2020

asbexpress.com - 04. Apr 2020 06:02:00

Auch heute wieder zwei bereits vorher hochgeladene Müllvideos vom Winkler. Ab Part 30 werden sie vermutlich eh so ablaufen:

Im “T o M Time of Metal #26 Dragonforce” gibt es dann doch eine Neuerung: Winkler steht.

Meinte er im Discord gegenüber potentiellen Beerchen noch, dass er 20 Kilogramm abgenommen hätte, hat er laut eigener Aussage im Video wiederum “ordentlich zugelegt”.

Wäre ohne diesen Hinweis ansonsten wirklich niemanden aufgefallen!

Inhaltlich wie immer super diese ToMs:

  • Rainer: “Mittlerweile ist diese Band leider ihren Sänger los, die haben mittlerweile einen anderen Sänger. Wobei ich dazu sagen muss, dass der neue Sänger richtig geil ist. Und die haben sich einen richtigen Gefallen damit getan den neuen Sänger zu nehmen, obwohl der auch der alte Sänger unglaublich geil war.”

ReUpload vom Drachenlordvideo “T o M Time of Metal #26 Dragonforce”:

folgt

“T o M Time of Metal #27 disturbed 10000 fists” ist der zweite ToM und auch dieser strotzt nur so vor Ahnungslosigkeit.

  • Rainer: “So. Jetzt muss ich sagen, dass ich nicht weiß, ob ich das Album schon einmal gezeigt habe oder nicht. Ich glaube, das habe ich euch schon einmal vorgestellt, bin mir aber nicht ganz sicher.”

Winkler hätte dafür zwei Sekunden in seine Liste schauen müssen – aber auch das ist zu viel verlangt.

Und so ahnungslos geht es weiter:

  • Rainer: “Land Of Confusion ist übrigens ein Song den sie gecovert haben von … ääh, ich bin mir nicht sicher, ob die ihn gecovert haben oder er ihn gecovered hat. Ich glaube, die haben ihn gecovered von Phil Collins.”

Ist natürlich völliger Schwachsinn. Disturbed veröffentlichte 2005 ein Cover von der Band Genesis, in welcher Phil Collings Mitglied war und welche diesen Song erstmalig 1986 herausbrachte. All das hätte man in zehn Sekunden über Google erfahren können, wenn man halt nicht wie Winkler völlig auf seine Videos und seine Zuschauer scheißt.

Aber der Satz vom Winkler war noch nicht fertig:

  • Rainer: “Da habe ich sogar einmal mit einem Kumpel darüber diskutiert, lustigerweise.”

Winkler hat also mit einem Kumpel darüber diskutiert, wer das Lied gecovert hat, obwohl er es selber nicht wusste. Hinterher wusste er es immer noch nicht und rotzt dann dazu trotzdem ein Video ins Internet. Mehr Narzissmus geht wirklich nicht.

ReUpload vom Drachenlordvideo “T o M Time of Metal #27 disturbed 10000 fists”:

folgt

Auf dem Discord wird es währenddessen immer ekelhafter und das Speerlutschen erreicht ungeahnte Ausmaße:

Auch sonst scheint sich die Zeit auf dem Discord richtig, richtig zu lohnen:

Zwischendurch eine kurze Erinnerung daran, dass Winkler täglich nur vier Stunden Schlaf benötigt:

  • [04:15] [Discord] Drache hat den Voice-Channel verlassen.
  • [04:42] [Discord] Neuer Status: Untätig/AFK
  • [14:37] [Discord] Drache ist im Voice-Channel Sprachkanäle/Raum 1 (20) Stummgeschaltet: Nein Ton aus: Nein
  • [14:46] [Discord] User gebannt: oleg Insgesamt gebannt: 190

Ansonsten ist heute noch in der Drachenschanze (Nachfolger vom Lachschon-Forum) eine Kurzgeschichte vom Winkler aufgetaucht. Ob sie wirklich zu 100 % vom Winkler stammt – unklar.

Hier als pdf oder hier direkt als Auszug:

Raumschiff 51 eine kurzgeschichte der zukunft

Das jahr 2051 wir sind in new york blauer himmel und angeneme temperaturen es hat sich in der zeit doch ser fiel verändert. Keine autos und keine strassen die strassen werden dominiert von raumschifen und kleinen flugzeugen die jeder mensch nun zu verfügung hat. Ein heutiger mensch würde sich in diesem umfeld sicherlich nicht zurecht finden es ist ales tatsächlich so wie man es sich vorgestelt hat in filmen usw evtl wuste einer genau wie es irgenwann aussehen würde.In dieser Handlung tritt nun Johana ein sie ist 21 und hate noch nie einen freund obwohl all ihre freunde begeistert von beziehungen und viel spass privat redeten sie konnte bei sowas alerdings nicht wikrlich mitrden da sie noch nie einen man gekusst hate. Ohnehin wusste sie eigentlich nicht ob sie ueberhaupt mäner liebt sie fühlte sic manchmal auch zu frauen hingezogen warum das so warwuste sie alerdings nie

Ihre eltern hatten sie noch nie über sexualität aufgeklärt und sie hate sich ales selbst beigebracht duch videos und bücher. Aber doch war klar das sie sich nach einem freund sähnte einen partner fürs leben sie war kein fan von freunschaft plus oder so sie wollte schon was ernstes mit einer pespektive und sehnsucht. Die schule hate sie abgebrochen sie war eine die sich von keinem was sagen wollte sie war und wollte unabhenig und selbstbewust was man nicht von jedem Mädchen behaupten könnte

Die Erinnerungen an die schulzeit waren aber denoch nicht gerade positiv angehaucht im sportuntericht erlebte sie in der umkleidekabine was eigentlich undenkbares ihre freundin luisa brachte ihren freund in die umkleidekabien mit und dort trieben sie es in den duschen jeder wuste wa spasiert war jedoch sprach man nicht über das pasierte es war auch in der zu kunft zu peinlich aber die vorstelung machte sie doch sehr an. Das man(n) es einfach so trieb sie kannte das ja nicht.Sie dachte sich aus diesem grunde „das will ich auch mal irgenwann so haben“ etwa 5 jahre speter hate sie es immer noch nicht sie war bedrückt darüber das sie keinen hate mittlerweile hate sie auch noch kaum freunde sie war in ein schwarze sloch gefallen und ritzen war für die jugenliche kein fremdbegrif.

Es war deshalb klar ES Muss ich was ändern und so beschlos sie in die stadt zu gehen mit einem taxi raumschif den ihre muter für sie bestelt hate. Es gab in New-York diesen einen ort wo sich die jugenlichen trafen um was zu trinken feiern und bei gelegenheit in der toilete auch zu fögeln aber sowas suchte sie sie wollte endlich auch da s erleben wo von ale so sprachen. „Fine diner“ hiess die ort und er war vol johana hatte bauchschmerzen aber sie merkte wie sie von diesen hübschen mänern und frauen feucht wurde so feucht wurde sie bisher noch nicht und deshalb wagte sie den schrit hinein.

Die tür leutete und jeder erblack johana die mit einem geilen mini rock anwesend war vor alem die mäner rochen geradezu die jungfräulichkeit und die feuchtigkeit von ihr sie hockte sich zu aller erst an den barstul wo sie ein shot whisky bestelt hate zwei mäner sassen neben ihr. Einer war etwa 25 jahre alt und der andere 35 der eine wirkte jugendlich ennergisch wohin gegen der andere einen volen bart hate und erfahren wirkte. Das fand sie gut und deshalb fragte sie beide „hi wie Geht es euch so“. der 25 Jährige antworte dan „mir geht es gut und dir“ mit einem blindseln im gesicht wasschon davon zeugte das er was von johana hielt. Der 30 jährige sagte nix aber grinste. Das einzige was er wirklich tat war es sich mal kurz mit dem zeigefinger an das glied zu fasen das bemerkte johana aber tat ihr nix den schlieslich wolte sie es heute und jetz erleben .

Wir kenen es eigentlich das der man den frauen was bezahlen soll das ist ja artig aber in der zukunfthat sich viel verendert nun mus die frau dem man was bezahlen geschlechterrolen gibt es so gut wienicht mehr jeder ist frei in seinem handeln.

Als zeichen der geste bestelte Johana den beiden mänern einen gin tonic nun war den mänern endgülitg klar das johana was von ihnen möchte. Die beiden mäner die sich schon lange aus dem internet kanten besprochen sich kurz unaufälig mit whatsap wie es nun weitergehen sole mit johana.Der 25 jährige „alter ich hab ja voll bock die heute zu popen“ der 35 jährige drauf hin „ja häte auch bock las mal in mein auto“. Joahana merkte nichs aber ahnte schon doch irgenwie was jetzt pasierenwürde sie wurde feuchter und rot und freute sich darauf endlich die gebalte kraft der beiden spüren zu bekomen der 25 jährige sagte johana willst du mitkommen? Johana dann „wohnin“ der 35 jährige sagte in mein flugzeug auto las doch einfach mal fliegen die gegend ist hier doch soschoen, johana bestelte sofort den kellner herbei der die zahlung wie es sich für die zeit gehört mit der cardeanahm und los ging die reise.

Autos gab es wie oben beshrieben ja nicht es waren eher flugzeuge die aber von denen aus der vergangenheit klar abwieschen sie waren kleiner und moderner der 35 järhige öffnete die tür es war geraumig und es roch sehr gut johana machte sich bereit nun war sie evt l doch keine junfrau mehr der 35 jährige began zog seine hose an und reibte an seinem penis mit gleitgel was er für den fal derfäle im handschuhfach immer bereit liegen hatte der penis wurde hart.Er gab dem 25 jährigen auch gleitgel sowie kondom was er sich selbst auch gab frauen konten sich zwar nun gegen hiv und hebatitis impfen lasen aber mit kondom wars auch gut der 35 jährige bewegte rotiniert seinen besten in die feuchte öffnung und sorgte für das schnele aufbrechen des jungfernhäutchens was er auch spürte johana lag auf der rücksitzbank und stöhnte laut paralel lief dazu das radio. Der 25 jährige war auch nicht untetig er reibte weiter am penis aber nun kam er auch ins spiel von hinten gab er es johana geekont johana spürte es nun von vorne und hiten und sie hate sowas noch nie in ihrem leben erlebt es war wie das erste mal rauchen oder trinken man würde es nie vergesen was gescheen war der 35 jährige „las sie für mich allein“.. der 25 jährige wusste nicht was zu tun war aber entschied es sich den 25 jährigen saftig inden hintern zu geben er war auch schwul er war sich zwar unsicher wie der 35 jährige darauf reagieren würde aber er began auf einmal laut zu stöhnen was aufzeigt das es ihm auch geffiel jeder hate nun spass die jungfreuliche johana und die beiden mäner.

Der 35 jährige war sehr erfahren und als filmregisör tätig vermögen hate er genug aber sex war das was er wolte und nun erhielt sogar von einem jungn spunt 10 minuten später jeder genos noch jede bewegung und hate spas aber nun bemerkte der 35 jährige der leider ma vorzeigitgen samenergus liet das nun das ende an der tagesordnung stand er zog sein glied aus der feuchten muschi und reibtekräftig daran es war nun soweit Johana erlebte ihren persönlichen erguss der 25 jährige machte sich bereit und war auch bereit dies zu machen. Und nach einer minute pasierte es dan johana war bekleckert und sie stoehnte nocheiunmal kreftig weil es das beste erlebnis war es das sie je erlebt hate auch der 35 jährige hate noch nie schwule erfahrungen gemacht und war auch von der erfahrung von hinten (des jungen spuntes) begeistert .

Jeder hate heute seinen spass und johana erlebte endlich auch ihre entjungferung traumhaft. Sie putzte sich mit einem taschentuch das ihr der 35 jährig sofort gab und leckte am sperma noch mal kreftig ihre muter hate sie danach gerufen weil sie kein geld mehr fürs taxi hate und so ging es entpsant für alle beteilligten nach hause Jeder genoss den abend mit einem guten schlaf

Das Best Of Youtube zum Drachenlord am 03.04.2020

H.I.Z Productions mit Drachenlord Song – “Ich Ich Ich” (Original-Song)

Joey Conrad mit Rainers Schulden und sein Masterplan (in 2020)

Der alte Eckardt mit Marion Schweighöfer ist nicht die Informantin vom Drachenlord

flo6775 mit DrachenLord Discord vom 02.04. #5 | Immun gegen Corona, Rainer der Frauenheld und 20 Kilo abgenommen

flo6775 mit Draches Discord vom 02.04.20 #6 | Arbeitszimmer umräumen und Morddrohungen

Kreisenda Igel mit [Best Of] T o M Time of Metal #27 disturbed 10000 fists

Kreisenda Igel mit [Best Of] T o M Time of Metal #26 Dragonforce

Das Best Of Twitter zum Drachenlord am 03.04.2020

Vergrößern

Upload
Bild hinzufügen

Video hinzufügen