DrachenChronik

Montag 30. November 2020


Social Media

YouTube:
Abos: 108.000
Views: 22.080.620

Wetter in Emskirchen

Temperatur (min):
-9 °C
Temperatur (max):
4 °C
Wolken:
75%

Rainer Style

Das Stullenbuch: Liegt auf der Hand: Neue Brotideen zum Selbermachen und dick Auftragen (GU Themenkochbuch)

{ DATE }: 30. November 2020
{ WHISHLIST }: Videodreh-Wunschliste
{ ASIN }: 3833858273

{ PRICE }: 9.99 €

30,11,20: Altschauerberg Confessions

altschauerberganzeiger.com - 01. Dez 2020 07:49:07
image

“Ich rühme mich immer mit der Tatsache, dass ich eigentlich einer der Menschen bin, der sich selbst selten belügt oder wenig belügt.”


Nachdem seit dem traurigen Saufgelage unseres wahrheitsliebenden Wonneproppen über das Wochenende zum Glück Funkstille herrschte, tauchte er am Monat wieder aus der Versenkung auf.

Zunächst jedoch nicht auf seinem eigenen Kanal, sondern in der “Beichte” mit seinem neuen Kumpel Kevin.

Ja, was soll ich dazu sagen?

Der Fitnessonkel stellt Rainerle ein paar Fragen, die dieser mit seinen üblichen Lügenmärchen beantwortet:

  • Rainerle und Kevin hocken in der Wohnarbeitsspielküche auf dem Sofa. (Gegen den massigen winglschen Prachtkörper sieht selber dieser aufgepumpte Baddibilder zierlich aus.)
  • Ein paar Fakten über Rainerle: Er wird nächstes Jahr 32 Jahre alt, ist 1,90m groß und wiegt um die “170, 180” Kilogramm. (Nach nicht mal zwei Minuten schon die erste Lüge. Sportlich.)
  • Rainerle wird seit sieben Jahren gehatet … bla bla bla.
  • Los geht’s mit der Fragerunde.

1. “Hast du ein Problem mit Kriitk?”

  • “Mit Kritik an sich hab ich kein Problem, aber es kommt natürlich immer auf viele verschiedene Faktoren an.” (Doof nur, dass du alles, was dir nicht passt, direkt als Hate abstempelst.)
  • Wenn ihn jemand beleidigt, denkt er sich nur: “Und weida?”
  • Es kommt außerdem darauf an, “wer die Kritik anbringt” - wenn ihm jemand, der selber “ranzig” ausschaut, vorwirft, “ranzig” zu sein, sollte derjenige lieber mal “in den Spiegel” schauen. (Achso, und wieso darfst du dann alle möglichen Leute als “fett” bezeichnen?)

2. “Was denkst du, warum die Hater das machen, was sie machen?”

  • Es gibt “viele verschiedene Aspekte, warum sie das machen”. Manche Leute haten ihn “aus Gesellichkeit”, andere haben Hatervideos geschaut und denken, er sei ein “Idiot” und “deswegen kommen se und gehen auf [ihn] los”.
  • Man nennt ihn ständig “Lügenlord”, dabei verbreiten die Hater auch viele Lügen … (Ach, komm!)

3. “Lügenlord - ein Spitzname, den dir die Hater gegeben haben. Berechtigt?”

  • “Ich hab gelogen, definitiv, des streit’ ich nicht ab. Die Frage is’, ob man mich deswegen Lügenlord nennen muss, weil viele meiner Lügen […] sind halt unter anderem darauf aufgebaut, dass ich entweder andere Menschen schützen will.” (Jetzt lügst du ja schon wieder! Und ansonsten lügst du, um dich besser darzustellen als du es in Wirklichkeit bist oder um deine Faulheit zu verschleiern.)
  • Wenn er bestimmte Fragen permanent gestellt bekommt, antwortet er irgendwann einfach nur noch “irgendwas”.
  • Aufgrund der Tatsache, dass viele seiner Lügen “Notlügen” sind, ist der Name “Lügenlord” eigentlich doch nicht berechtigt.
  • Kleines Referat über ADS und Legasthenie inklusive Exkurs zu Rainerles gescheitertem Versuch, seine erotische Kurzgeschichtensammlung zu publizieren und zu Geld zu machen.

4. “Gibt es Äußerungen, die du bereust?”

  • “Meine Adresse.” Früher oder später wäre sein Wohnort allerdings wohl sowieso an die Öffentlichkeit geraten, wenn man sich mal anschaut, dass er inzwischen 107.000 Abonnenten auf YouTube hat.
  • An dieser Stelle darf der Hater Schmutzlard, der aus Rainerles Gegend stammt, selbstverständlich nicht unerwähnt bleiben.
  • Auf Kevins Nachfrage fällt Rainerle ein, dass seine Holocaust-Aussage vielleicht auch bereuenswert wäre: “Das war in einem sarkastischen Satz gesacht und das hab ich anscheinend nicht richtich rübergebracht. [Kevin wirft ein, dass man so etwas dennoch nicht sagen sollte] Ich hab des damals verwechselt, ich dachte, der Holocaust ist diese Aktion bei Hiroshima gewesen mit der Atombombe.” (Und inwiefern macht es das jetzt bitte besser?! Anstatt, dass du einfach dazu stehst, dass du nicht wusstest, was der Holocaust ist und dich entschuldigst, reitest du dich jetzt nur noch weiter rein.)
  • Rainerle ist “alles andere als ‘n Nazi” - seine “ganze Aktion” auf YouTube hat schließlich erst wegen der Geschichte mit den Nazis aus dem “Nazi-Forum” angefangen: “Meine ganze Karriere is’ im Prinzip nur deswegen so explodiert […], weil ich eben gegen diese Nazis bin.”
  • Außerdem kann er gar kein Nazi sein, weil sein ehemaliger bester Freund “Russe” war.
  • Rassistisch ist er ebenfalls nicht: “Es gibt natürlich schon mal die ein oder andere rassistische Aussage, die man vielleicht mal im Zorn sagt, wenn die Leude vor meiner Tür stehen …” (Schon klar.)

5. “Viele sagen ja, dass du gar kein Mobbingopfer bist, weil du ja auf die Konfrontation eingehst …”

  • Rainerle muss kurz schnaufen und nachdenken, dann: “Ich weiß nicht, inwieweit man nicht zum Opfer wird, weil man auf 'ne Konfrontation eingeht. Den Zusammenhang versteh’ ich da ned.” (Und genau das ist dein Problem.)
  • Wenn die Leute bei ihm “Scheiße bauen” ist das für Rainerle ein “riesicher Adrenalinstoß”, weswegen er “schon mehr als eine Tür zerlegt” hat. (Und auch mehr als ein Fenster.)
  • “Ich hab tief im Kopf irgendwo 'nen Schalter, den ich einfach nicht umlegen kann. […] Ich bin Pazifist, ich hasse Gewalt über alles.”
  • Rainerle ist stolz auf seine spitzen Schneidezähne und dass er einen Zahn verloren hat, ist “voll ärgerlich”.
  • “Ich hab mittlerweile zich Anzeigen am Hals, weil ich immer rumschrei’.” Das Gebrüll ist für ihn eine Art “Ventil” - wenn er nicht schreien würde, würde er die Besucher “zermatschen”.

6. “Beleidigst du regelmäßig Minderheiten und Frauen?”

  • “Ääääääh … Minderheiten und Frauen eigentlich nicht. Des geht ja widder in die Richtung Rassismus … Was ich beleidige, sind […] arbeitslose Studenten, die vor meiner Haustür stehen und rumschreien.” (Deswegen packst du besonders in Gegenwart von Frauen deine schlimmsten Schimpfwörter aus.)
  • Während seiner Schulzeit hat er viel mit “Behinderten” zu tun gehabt und ist daher mit einer “sehr großen Toleranz aufgewachsen”. (Ich erinnere mich gerade daran, wie du auf YouNow mit der Rollstuhl-Lena umgegangen bist und dass du “Spasti” und “Brillenschlange” gerne als Beleidigung benutzt …)

7. “Kriegst du viele Geschenke von deinen Fans?”

  • Ja, auch seine Nintendo Switch hat er geschenkt bekommen.

8. “Wofür gibst du am meisten Geld aus?”

  • “Enerdschiedrinks.”
  • “Wenn du mich jetzt so frägst … Ich kann’s dir gar ned sagen." 
  • "Alle zwei Monadde oder was” kauft er sich mal “zwei, drei Videospiele”.
  • “Ab und zu” trinkt er “auch mal Alkohol”, aber wenn er sich davon einen “Kasten” kauft, reicht der einen Monat.
  • Von Drogen hält Rainerle “gar nichts”.
  • Außer Videospielen und Enerdschiedrinks fällt ihm eigentlich “nichts” ein, wofür er viel Geld ausgibt … außer vielleicht “Strom”. (Und was ist mit Fressi?)

9. “Wie bist du sexuell orientiert?” (Ach, Kevin …)

  • “Ich bin bisexuell.” (Damit wäre die Bi-Frage jetzt ein für alle mal geklärt.)

10. “Findest du Sex mit Tieren interessant?”

  • “Nein!”
  • Auf seine Delfinpornos ist er damals nur zufällig gestoßen: “Und ich dachte mir: Was macht des da unter den ganzen Pornos?! … Ja, und ich hab mir des denn halt mal kurz angeschaut, weil’s halt merkwürdich war.” (Jeder, der schon mal Pornos geschaut hat, sollte wissen, dass man so etwas nicht einfach zufällig findet …)

11. “Du hast auf Pornhub einen Account?”

  • Den Account “HATTE” Rainerle einmal, doch dann haben die Hater ihn “sperren lassen”. Vorher haben sie ihn “gehäggt”, weil er “vergessen ha[tte], eine dobbelte Audendifizierung zu machen”.
  • “Ich bin mittlerweile auf Iggshamster, aber da mach’ ich nichts mehr.” (Und wieso erwähnst du es dann?)
  • Seine “Hauptintention” hinter dem Schmuddelkanal war nicht die Möglichkeit, Geld damit zu verdienen - eigentlich wollte er den Hatern damit bloß “den Wind aus den Segeln zu nehmen”, weil sie früher seine Nacktbilder im Internet veröffentlicht haben. (Natürlich …)
  • Da Rainerle mit seiner Sexualität kein Problem hat, bereut er sein freizügiges Treiben nicht, denn Kinder sollten auf solche Seiten ohnehin “keinen Zugriff” haben und “letzten Endes” ist es sowieso sein “Bier”, was er macht, wenn er sich auf einer Plattform für Erwachsene aufhält.

12. “Hast du eine Freundin?”

  • “Momentan hab ich zwei Freundinnen sogar.” Die beiden Damen wissen auch voneinander.
  • “Die eine war jetzt erschd da. Bis … … … Sonndach letzte Woche … oder so … weiß es grad’ ned auswendich … ich vertu’ mich mit Tagen immer gerne. Äääh … und die andere  wollte eigentlich auch kommen, des hat aber ned funktioniert … äh … und jetzt … äh … ja … treff’ ich mich mit der auch irgendwann mal widder. Dauert aber wahrscheinlich noch 'ne Weile, mal schauen.” (Glaubst du diese Märchen eigentlich wirklich?)

13. “Wie oft hast du Sex?”

  • “Mittlerweile nimmer ganz so oft.”
  • “Früher” hat er jeden Tag “zwei, drei Mal” masturbiert. (Ich denke, das dürfte gewaltig untertrieben sein.)
  • “Wenn meine Mädels da sind, täglich zwei, drei Mal.” (Man merkt wirklich, dass du noch nie eine Beziehung geführt hast.)
  • “Ich war als Jugendlicher so spitz, dass ich sogar … ääääh … mich mal irgendwo ins Gebüsch geschmissen hab … und dann da …” (War das die Geschichte in der Baumschule?)

14. “War es ein Fehler - vielleicht sogar der größte in deinem Leben - dass du deine Adresse preisgegeben hast?”

  • “Ja, auf jeden Fall.” (Müssen wir uns die Geschichte jetzt wirklich schon wieder anhören?)

15. “Was denkst du, was sind deine Hater für Menschen? Hast du 'n Altersdurchschnitt?”

  • Rainerles Hater sind durchschnittlich “zwischen 20 und 30”, aber es gibt auch Jugendliche “zwischen 10 und 15” und Leute “über 50”, die zu ihm kommen.
  • Es gibt auch Menschen, die ihm helfen wollen, doch “solche Sachen werden nie veröffentlicht aus gutem Grund”. (Du nimmst doch sowieso keine Hilfe an. Früher wurden dir sogar schon Ausbildungsplätze auf dem Silbertablett serviert, die du einfach ausgeschlagen hast, weil du sie als unter deiner Würde als YouTubestar empfunden hast.)
  • “Wer hierher kommt, is’ für mich 'n Hater.” (Eigentlich ist sogar jeder, der nur an deinem Haus vorbeispaziert, ein Hater.)

16. “Wie lange schaffst du es noch, das alles mitzumachen?”

  • Wenn Rainerle irgendwann “ein vernünftiches Tor” und einen “blickdichten Zaun” hätte und er wüsste, dass niemand auf sein “Grundstück kommen kann”, dann könnte er sicher noch 10, 20 oder 30 Jahre so weitermachen, das wäre “kein Thema”. (Na hoffentlich nicht.)

17. “Hast du eine Nachricht an deine Nachbarn und Dorfbewohner?”

  • Und wie er die hat: “Ruft die Bullen an und hört auf, mich immer anzuschwärzen. … Ich werd’ angemault und angeschwärzt … äh … krich Anzeigen über Anzeigen von meinen Nachbern, weil ich rumschrei’ […], was mein Ventil is’, damit ich keinem aufs Maul hau’.” (Jaja, die bösen Nachbarn sind auch bloß Hater und du das Unschuldslamm, das gar nichts dafür kann.)
  • Erst vor ein paar Tagen hat er sich wieder mit einem ortsansässigen Hundebesitzer angelegt, der nie die Polizei ruft, sich aber ständig über Rainerle beschwert, obwohl dieser ihm sogar schon seine Hilfe angeboten hat und ihm Haterkennzeichen zuspielen wollte: “Aber … er schreibt mir 'ne Rechnung wegen dem 20.08. … hat der mir 'ne Rechnung geschrieben von 600€, weil er zwei Tage […] Betriebsausfall hadde, weil er zwei Tage nicht auf Abbeid gekonnt hat.” (Der 20.08. sagt unserem lieben Kevin übrigens offensichtlich rein gar nichts. Die Recherche muss wirklich sehr gründlich gewesen sein!)

18. “Was sind die bedrohlichsten Sachen, die dir jemals passiert sind?”

  • Rainerle wurde mit einem “Messer angegriffen” und mit einer “Schusswaffe bedroht”.
  • Der Messerangriff ist schon 20 oder 14 Jahre her, damals hat er noch Kampfsport gemacht …….. (Diese Geschichte darf wirklich in keinem Gespräch fehlen.)
  • Über eine besonders gute Ausdauer verfügt Rainerle zwar nicht, aber “grundsätzlich” ist er “immer noch schnell” und hat “gude Reflexe”. (Du kannst nicht mal mehr mühelos vom Sofa aufstehen, Rainerle …)

19. “Wenn du dein Leben noch mal von vorne anfangen könntest, ab welchem Zeitpunkt fängst du wieder an?”

  • “Gar ned.” Er würde “genauso wieder alles machen”. (Bled kama sei, hädd ich g'sacht.)
  • Seine Erfahrungen machen ihn zu dem Menschen, der er jetzt ist … bla bla bla … (Ich glaube nicht, dass es unbedingt erstrebenswert ist, dieser Mensch zu sein, der du nun bist. Aber gut.)

20. “Hast du jemals daran gedacht, dich umzubringen?”

  • Da Rainerle schon während seiner Schulzeit “bis aufs Blut gemobbt” wurde, hat er mit 12 oder 13 Jahren zum ersten Mal darüber nachgedacht, sich mit einem Messer zu erstechen.

21. “Wie zufrieden bist du mit deinem Leben?”

  • “Es gibt nur eine einzige Sachen in meinem Leben, die ich ändern würde, damit ich zufriedener bin. Das is’ die Kohle.” (Dabei ist Geld dir doch gar nicht wichtig.)
  • Wenn er mehr Geld hätte, wäre “alles anders” - dann könnte er nämlich sein “Haus” und sein “Tor machen", mit seinen “Mädels was machen” und sogar “das ein oder andere Kind” mit ihnen zeugen … (Die Frau, die mit dir freiwillig ein Kind zeugen würde, möchte ich gerne mal sehen.)
  • Er hätte gerne “drei, vier Kinder - mindestens”. (Gut, dass es dazu niemals kommen wird.)
  • “Ich bin glücklich mit meinem Leben.” (Dein Leben ist ein verdammter Scherbenhaufen und dein Verhalten, spricht auch nicht dafür, dass du besonders glücklich bist. Aber rede es dir nur weiter ein.)

22. “Wie beschäftigst du dich täglich?”

  • Rainerle macht eine obszöne Geste mit der Hand und lacht dümmlich.
  • “Meistens steh’ ich morgens auf und schau’ meine Analysen an […], les’ mir 'n bisschen Kommentare durch … manchmal bekommt man dann natürlich so seine Paras, wenn man sowas liest … meistens mach’ ich das dann neben am Kaffee trinken oder so … plan’ dann so meinen Tag durch. Was mach’ ich? Mach’ ich heut’ n Livestream? Wenn ja, wann mach’ ich den Livestream? Mach’ ich 'n dann wirklich? Weiß ich noch ned, des kommt dann immer auf 'n Tag drauf an. Äh … hab ich heude irgendwelche Termine mit … äh … Polizei, Gemeinde, mit Feuerwehr, mit Sparkasse mit weiß der Geier was? Und ansonsten hock’ ich halt am Rechner und nehm’ Ledsblähs auf oder mach’ irgendwas anderes.” (Wer kennt ihn nicht, diesen ganz normalen Alltag voller harter Arbeit und Verpflichtungen?)
  • Bald wird es einen neuen Song namens “Mana” geben.

23. “Wie viel Wut trägst du in dir?”

  • “Ich rühme mich immer mit der Tatsache, dass ich eigentlich einer der Menschen bin, der sich selbst selten belügt oder wenig belügt.” (Guter Witz, Rainerle!)
  • Die Frage ist “schwierich” zu beantworten, aber er würde sagen, dass er “sehr, sehr, sehr viel Wut” in sich trägt: “Aber diese Wut is’ letztendlich kein Teil von mir, sondern sie keimt immer nur dann auf, wenn eine Situation passiert, in der ich wütend bin.” (Wann bist du denn mal nicht wütend?)
  • Im Laufe der Jahre sind die wirksamen “Trigger” immer weniger geworden. (Genau wie der Hate wahrscheinlich.)
  • “An sich” ist Rainerle ein “sehr entspannter” und “ruhiger Mensch”.

24. “Wie groß ist dein Penis?”

  • “Die Hater würden jetzt drüber lachen, aber ich sach’ 16,5 … wenn’s nur um die Länge geht. Die Digge kann ich dir ned sagen, die weiß ich ned.” (Was ist aus den magischen 16,8cm geworden? Ich bin schwer enttäuscht.)
  • Aufgrund seines Übergewichts sieht sein Penis allerdings ewtas “anders aus”. (Besonders viel kann man von ihm ja nun nicht erkennen, lel.)
  • “Meine Mädels würden wahrscheinlich mir zustimmen.”
  • Tschautschau.

Lieber Kevin: Setzen, 6!

Zu Rainerle muss man ja nun wirklich nichts mehr sagen …


Doch damit nicht genug:

Etwas später erschien nämlich auch noch der “Dragon Monday NEW Part 12 Boss Trägt Boss”, in dem Rainerle sich eine Dreiviertelstunde über Unge und KuchenTV aufregt:

  • Wir sehen, wie der Fitness-Herr W. mit Rainerles “Bäckerlieferung” in die Wohnarbeitsspielküche marschiert, gefolgt vonm obligatorischen Intro.
  • Rainerle sitzt alleine im Blümchenzimmer und begrüßt uns zu einer “kurzen Ausgabe des Dragon Mondays” - er hat nämlich weder Zeit noch Lust. (Dann haben wir ja was gemeinsam!)

Thema 1: “Drachenlordwoche”:

  • Letzte Woche hatte er “keine Lust” und war “erkältet”, weswegen kein Dragon Monday kam.
  • Am Sonntagabend hatte er mal wieder Kopfschmerzen.
  • Diese Woche soll es wieder vier oder fünf Streams geben.
  • “Kevin hat einiche coole Videos gemacht. […] Die sollen alle im Lauf dieser Woche kommen.”
  • “Der Song ist soweit fertich.” Vielleicht gibt es auch noch einen Weihnachtssong. (Wingel Bells, oder was?)
  • Aboreferat …
  • Rainerle kündigt ein “Jahresabschlussvideo” und “Best of” (für die zahlenden Drachis) an.

Thema 2: Ein “Statement” zu Unge, Montanablack, Kevin und KuchenTV:

An dieser Stelle muss ich mal kurz dazwischengrätschne und erklären, worum es geht, obwohl ich davon ausgehe, dass die meisten von euch schon im Bilde sind:

Am Sonntag hat der zornige Zugführer Kevin ein ziemlich peinliches Video mit dem Titel “Bedroht! Beleidigt! Gedemütigt! Mein Statement zur aktuellen Situation mit Drachenlord” veröffentlicht, in dem er wild gestikulierend auf dem Berliner Alexanderplatz steht und (selbstverständlich ohne Mundschutz) mit recht feuchter Aussprache über irgendwelche Hater schimpft, die angeblich sein Leben bedrohen.

Das hat natürlich für einiges an Resonanz auf YouTube gesorgt …

  • Mit “Monte” ist Rainerle “cool”, auch wenn er keinen Kontakt mit ihm hat.
  • Der Großteil seiner Besucher ist zwischen 20 und 30 Jahren alt. (Das erwähnt er, weil MontanaBlack gesagt haben soll, dass Rainerle doch mal einen 16-jährigen Besucher verprügeln solle.)
  • Rainerle ist froh darüber, dass er noch nicht im Knast gelandet ist.
  • “Ich hab schon 'n paar Hatern aufs Maul gegeben. Bei manchen habe ich keine Strafen bekommen, bei anderen habe ich 'ne ordentliche Strafe bekommen … äh … bei anderen steht’s noch aus.” (Sieh’ es doch mal so: Im Knast wärst du wenigstens sicher vor Besuchern!)
  • Viele Besucher kommen mit der Absicht, ihn in Handgreiflichkeiten zu verwickeln.
  • “In der Fantasie hab ich mehr als einen von den Hatern schon enthauptet und … äh … ähnlich wie Dracula […] die Köpfe an meinem Hügel, den ich hier hab, schön auf Lanzen gespießt.” (Das passt ja hervorragend zu dem Bild des Pazifisten, das du in der Beichte mit Kevin von dir zeichnen wolltest.)
  • Das Statement von Unge hat er mit “gemischten Gefühlen” geschaut. In der Vergangenheit hat der ihn nämlich schon einmal “verarscht”, indem er in einem Video “Metal Leute” falsch geschrieben hat. (Das beschäftigt dich immer noch??? Junge, was ist denn falsch mit dir?)
  • Unge wirkt auf ihn “hochgestochen” und “arrogant”. Das denkt er übrigens auch über “Leute wie iBlali”.
  • Es ist eine “Lüge”, dass Rainerle “irgendwelchen Kindern” Bilder von seiner “Lanze” geschickt hat, auch wenn Unge so etwas behauptet.

Kurze Erklärung für das, was jetzt kommt:

Unge kritisiert Kevin dafür, dass dieser sich zwar über angebliches Mobbing aufregt, wenn es ihn persönlich betrifft, selbst aber in seinen Videos offenbar munter Leute beleidigt.

  • “Jemanden zu beleidigen und jemanden zu mobben, das sind definitiv zwei verschiedene Paar Schuhe.”
  • “Unge bringt einiche ziemlich hadde Dinger … sitzt im Glashaus und … äh … wirft nicht mit Steinen, sondern mit Felsbrocken.” (Dito.)
  • “Ich bin nicht der Meinung, dass Unge das recht hat, Kevin des Mobbings zu bezichtigen, nur weil Kevin seine Meinung zu etwas geäußert hat.” (Hörst du dir eigentlich mal selber zu? Sonst ist jede Form der Kritik für dich gleich Hate und Mobbing, aber wenn es von deinem neuen Broooo Kevin ausgeht, verteidigst du es gleich. Du hast echt überhaupt kein Rückgrat.)
  • Rainerle hat gehört, dass Unge sich nach Madeira abgesetzt hat, weil er mit unerwünschten Besuchern zu kämpfen hatte: “Anstatt sich der Sache zu stellen, ist er nach Madeira geflüchtet.” (Ja und iBlali ist nach Japan geflüchtet, weil er sich nicht mit dir in Köln treffen wollte!)
  • Er respektiert Unge dafür, dass er Veganer ist. Er selber könnte zwar auf Süßigkeiten verzichten, nicht aber auf tierische Produkte.
  • Wenn Rainerle auf dem Discord “schwarzen Humor” an den Tag legt, dann hat das nichts mit “Volksverhetzung” zu tun. (Abgesehen davon bist du doch sowieso zu blöde für schwarzen Humor.)
  • “Ich hab versucht, meinen Kanal so aufzubauen, damit die Leute auf mich losgehen und nicht auf andere.”
  • Habt ihr eigentlich schon gehört, dass Rainerle mit seinem Ausraster-Video nur seine Familie vor Internetnazis beschützen wollte?!
  • Seine Holocaust-Aussage ist jetzt doch wieder nur Sarkasmus gewesen …
  • Rainerle zählt die Schäden an seinem Haus auf und regt sich über Lebensmittelverschwendung auf. (Apropos Lebensmittelverschwendung: In der Nacht zum Dienstag ist noch das “Stullenbuch” aus dem GU Verlag für 10€ auf die Wunschliste gewandert. Brojeggd Brote und Brötchen incoming?)
  • “Die Hater bauen Scheiße und schieben es mir in die Schuhe!” (Du fährst dein Leben an die Wand und schiebst es den Hatern in die Schuhe.)
  • Weder bei seinen Stromschulden noch bei der Sache mit der Rundfunklizenz wollten ihm anderen Youtuber helfen. Das findet Rainerle “schade”
  • KuchenTV erzählt in Rainerles Augen nur “Bullshit”. (Ich habe zwar keine Ahnung, worum es geht, aber vermutlich liegt Rainerle damit gar nicht mal sooo falsch.)
  • Viele von Rainerles Aussagen wurden von anderen “verfälscht”. (Nein. Das stimmt so einfach nicht.)
  • Vielleicht wird jetzt endlich der “Umschwung” kommen. (Ja, mit Sicherheit!)
  • Rainerle möchte sich “öffentlich [dafür] entschuldigen”, dass Kevin jetzt seine Hater an der Backe hat. (Wie nett von dir, das ändert natürlich alles.)
  • Eigentlich hätte Rainerle gerne zusammen mit Lord Abbadon oder AppleWar Pictures Videos gemacht. (Jetzt kramst du aber wirklich die allerletzten ollen Kamellen aus der Mottenkiste.)
  • Am liebsten würde er Unge “verklagen”, doch dafür ist er zu “gutmütig”. (Und was hat Unge jetzt genau verbrochen, was einer Anzeige würde wäre?)
  • Viele Leute sind “sehr schockiert” darüber, wie sich die Hater jetzt gegen Kevin richten.
  • Er bedankt sich für das “Hugo Boss-Hemd”, dass ihm ein Zuschauer geschickt hat. In dem Paket war auch eine Uhr, die ihm aber leider zu klein ist, weil er “so große Hände und […] Arme” hat: “An meinen Armen bin ich nicht fett, tatsächlich. Nur an meinen Oberarmen 'n bisschen." 
  • Tschautschau.

In diesem Sinne:

Schlaf gut, Unge …

image

Kommen wir nach so viel Unsinn nun zum heutigen amüsanten Amazonkauf!

Dabei handelt es sich heute um "16 Stücke Baustein Kerzen Backstein Geburtstag Torte Kerzen zum Thema Geburtstag Party Dekoration”. Das sind lustige Geburtstagkerzen im kultigen Klemmbausteinlook - perfekt, um die Geburtstagstorte eines Klemmbausteinfreundes zu erleuchten.

Natürlich sind 16 Kerzen für die meisten AFoBs eher etwas wenig, daher ist meine Empfehlung ist, einfach die Kerzen in einer Reihe aufzustellen (dafür bietet sich natürlich ein länglicher Kuchen an) und sie im Binärsystem zu entzünden, das sollte dann für die nächsten 65.535 Geburtstage reichen.

Verwirrung ist ausgeschlossen, denn ich vermute, dass die Schnittmenge von den Leuten, die Zahlen im Binärsystem verstehen und im Erwachsenenalter mit Klemmbausteinen spielen Modelle bauen doch recht hoch ist!

Vergrößern

#twittergrind – Tägliches Update zum Drachenlord am 29.11.2020

asbexpress.com - 30. Nov 2020 05:25:00

Erwartungsgemäß auch heute absolute Funkstille beim Winkler.

Viel mehr trat Winkler wieder die Flucht in die Onlinewelten von WoW an:

Ob es am Montag einen DragonMonday New geben wird, ist mehr als unwahrscheinlich. Die einzige Möglichkeit ist eigentlich nur eine unüberlegte Impulsreaktion vom Winkler, wenn er die aktuellen Aussagen von seinem Idol Unge über ihn vernimmt.

Winklers Untätigkeit hält ihn selbstverständlich nicht davon ab, seine Bettelliste weiter zu pflegen:

Im Gegensatz zum Winkler sind jedoch (mal wieder) nur andere Köpfe kreativ tätig und entsprechend gibt es die neuste Version vom Spiel Super Meddl Boy zum Download.

Link zu mediafire.com

Online findet man den Super Meddl Boy beim drachiv.eu.

Zum Abschluss noch ein Hinweis in eigener Sache: Da der Name Drachenlord im Moment wirklich durch das gesamte deutschsprachige Internet (insbesondere Youtube) gepeitscht wird, ist hier erst einmal Winterschlaf. Meddl off.

PS: Wer trotzdem auf dem Laufenden bleiben will, kann dies auf der Drachenschanze tun.

Das Best Of Youtube zum Drachenlord am 29.11.2020

Buntlichtspasti NWO mit Drachenlord – Mett Raider (Knight Rider Parodie)

Das Best Of Twitter zum Drachenlord am 29.11.2020

Vergrößern

Upload
Bild hinzufügen

Video hinzufügen